News : Microsoft bestätigt, Windows 7 kommt 2010

, 77 Kommentare

Es wurde schon viel spekuliert – man war sich sicher und man war sich wieder nicht so sicher, wann denn nun der Vista-Nachfolger Windows 7 (Codename Vienna) erscheinen soll. Einig waren sich viele lediglich darüber, dass der neue Chef der Windows-Entwicklung, Steven Sinofsky, nur drei Jahre lang an Windows 7 arbeiten wolle.

Doch ab wann sollten diese drei Jahre nun gezählt werden? Zuletzt gab Microsoft Anfang dieses Jahres ein weiteres mal an, man rechne mit einer Entwicklungszeit von drei Jahren. Sollte das dann heißen, 2011/2012 würde erst der Startschuss für Windows 7 fallen? Nicht unbedingt, denn es gibt Aspekte, die dagegen sprechen – gute Aspekte sogar, die nur einer offiziellen Bestätigung bedurft hätten, um tatsächlich von einer anderen Zeitrechnung ausgehen zu dürfen.

Diesen Überlegungen zu Folge wäre mit Windows 7 schon früher zu rechnen. Microsoft hat nun offiziell bestätigt, dass die Zählung der magischen drei Jahre ab der für den Privatkunden endgültigen Markteinführung von Windows Vista begonnen habe. Diese Markteinführung war am 30. Januar 2007, was jetzt nicht heißen muss, dass am 30. Januar 2010 das nächste Windows – eben das siebte – zu haben sein wird. Aber in etwa soll es das schon heißen, nämlich dass Microsoft sich vorstellen kann, im Jahr 2010 ein neues Windows entwickelt zu haben, welches den eigenen Qualitätsansprüchen für eine Veröffentlichung genügt.

Einige Eindrücke zum ersten Milestone des Windows-Vista-Nachfolgers finden sich unter „Windows 7 M1: Screenshots und Video“.