News : PC-Markt wächst dank Notebooksegment

, 44 Kommentare

Nach Angaben der Marktforscher von IDC wächst der PC-Markt in diesem Jahr um 12,8 Prozent auf weltweit 302 Millionen verkaufte PCs, Notebooks und Server. Bis ins Jahr 2012 prognostizieren die Analysten weiterhin einen kontinuierlichen Anstieg, wenn auch nicht mit solch hohen Raten wie in diesem oder dem letzten Jahr.

So soll der Markt im kommenden Jahr um 11,1 Prozent auf 355,4 Millionen verkaufte Einheiten anwachsen, in den Jahren darauf fällt die Wachstumsrate unter die 10-Prozent-Marke bis auf sieben Prozent im Jahr 2012. Zu diesem Zeitpunkt sollen dann 426,1 Millionen Geräte abgesetzt werden.

Die angestrebten Wachstumsraten werden insbesondere dem Notebook-Segment zugeschrieben. Bereits im letzten Jahr stieg die Notebooksparte um 33,8 Prozent. Für dieses Jahr wird ein Wachstum von 26,2 Prozent erwartet. Bis 2012 soll die Wachstumsrate aber auf gut 10 Prozent fallen. Die Anzahl der verkauften Geräte soll zu diesem Zeitpunkt bei 236,4 Millionen liegen und damit deutlich vor PCs und Servern. Gerade Notebooks aus dem Einsteigerbereich sollen dabei weltweit den Markt beflügeln, wobei die Geräte nach Ansicht der Konsumenten verstärkt als notwendiges Kommunikationsmittel angesehen werden.

Entwicklung des PC-Marktes
2007 2008* 2009* 2010* 2011* 2012*
Desktop & x86-Server 159,7 Millionen 165,7 Millionen 171,4 Millionen 177,6 Millionen 184,1 Millionen 189,7 Millionen
Wachstumsrate 4,8 Prozent 3,8 Prozent 3,4 Prozent 3,6 Prozent 3,7 Prozent 3,1 Prozent
Notebooks 108 Millionen 136,3 Millionen 164,0 Millionen 190,4 Millionen 214,3 Millionen 236,4 Millionen
Wachstumsrate 33,8 Prozent 26,2 Prozent 20,3 Prozent 16,1 Prozent 12,5 Prozent 10,3 Prozent
Kompletter Markt 267,7 Millionen 302 Millionen 335,4 Millionen 368 Millionen 398,3 Millionen 426,1 Millionen
Wachstumsrate 14,8 Prozent 12,8 Prozent 11,1 Prozent 9,7 Prozent 8,3 Prozent 7,0 Prozent

* Zahlen prognostiziert