News : Dell mit neuen Quad-Core-Opteron-Servern

, 12 Kommentare

Nachdem Hewlett Packard bereits im März die ersten neuen Server auf Basis des TLB-Bug-befreiten AMD-Opteron mit vier Kernen angekündigt hat, zieht Dell heute nach. Der Hersteller liefert die Modelle PowerEdge SC1435, 2970, M605, T605, 6950 und R905 ab sofort mit den neuen AMD-Opteron-Prozessoren aus.

Mit den neuen Quad-Core-Prozessoren steigt die Performance der Zwei-CPU-Server PowerEdge SC1435, 2970 und M605 laut internen Benchmarks von Dell um nahezu 80 Prozent im Vergleich zu den gleichen Systemen mit einem Dual-Core-Opteron.

Auch Dells neuer Tower-Server PowerEdge T605 ist mit dem Quad-Core-Opteron erhältlich. Dieser soll eine bis zu 23 Prozent höhere Leistung in dem Benchmark SPECfp_rate_base2006 als vergleichbare Geräte anderer Hersteller bieten. Der PowerEdge T605 wurde laut Dell speziell für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt und soll sich insbesondere für den Einsatz in verteilten Niederlassungen eignen. Ausgestattet ist er unter anderem mit einer redundanten Stromversorgung, Hot-Plug-Festplatten und Remote-Management-Tools, die die Ausfallzeiten reduzieren und Datenzugriffe sicherstellen. Der T605 startet mit einem Quad-Core-Opteron aktuell bei 1.139 Euro.