News : Warner-Filme starten nun früher in VoD-Diensten

, 13 Kommentare

Warner streicht die Wartezeit zwischen dem Start des DVD-Verleihs und der Verfügbarkeit der gleichen Filme in Video-on-Demand-Diensten. Bisher mussten sich die vermeintlichen Videothek-Killer in Geduld üben, da die Filme auf Silberling früher verfügbar gemacht wurden.

Dies soll nun ein Ende haben, wie Warner Brothers mitteilt. Demnach wurde die Schonfrist für DVDs gestern aufgehoben, womit Kinofilme zeitlich als Videostreams oder Downloads im Internet und auf DVD zweitverwertet werden. Erste Partner für die neue VoD-Regelung hat man natürlich auch schon gefunden: So profitieren unter anderem die Deutsche Telekom, Hansenet/Alice sowie Premiere vom Wegfall der Sperrfrist. Der Bezahlsender hat auch sogleich den Start von jungen Kinofilmen wie „I am Legend“ oder „Der goldene Kompass“ zeitgleich zur Veröffentlichung auf DVD verkündet.

Als weltweit führendes Filmstudio könnte Warners Vorgehen Schule machen, sodass bald mehr aktuelle Filme zeitgleich im Internet, im Verkauf und in der Videothek starten könnten. Der Schritt ist dabei ein großer für den Kunden, der die Filme fortan bequem von zu Hause abrufen kann. Der Gang zur Videothek verliert jedoch an Attraktivität, dies jedoch schon, seit die Fristen zwischen dem Verleihstart und dem Beginn des Verkaufs von Filmen schrumpfen.