News : Nvidia GeForce GTX 280 im Idle bei 25 Watt

, 124 Kommentare

Entgegen der Erwartungen scheint Grafikchiphersteller Nvidia bei seiner kommenden Grafikkarten-Generation doch massive Stromspartechniken implementiert zu haben, wie aus einer nun an die Öffentlichkeit gelangten Präsentation hervor geht.

Demnach wird das auf dem Nvidia GT200-Chip basierende Top-Modell, die GeForce GTX 280, unter Windows im Leerlauf eine Leistungsaufnahme von nur 25 Watt besitzen und damit die bereits am Markt erhältliche GeForce 9800 GTX um 20 Watt unterbieten. Auch bei Betrachtung eines hochauflösenden Blu-ray-Films greifen die Stromspartechniken und bescheren dem Chip einem Verbrauch von 32 Watt. Im 3DMark06 – und damit unter Volllast - gibt Nvidia an, dass eine GeForce GTX 280 mit einem Verbrauch von 147 Watt deutlich unter der Thermal Design Power bleibt, die mit 236 Watt bereits für scharfe Kritik sorgte. Sofern sich die Angaben bewahrheiten, ließe die Kühllösung somit viel Spielraum für Overclocking-Versuche.

Mit unseren eigenen Messungen würde eine GTX 280 im Vergleich zu einer ATi Radeon 3870 X2 demnach im Idle 30 Watt weniger verbrauchen. Unter Volllast würde sich mit einem Verbrauch von 360 Watt für das Gesamtsystem ein Gleichstand zur X2 von ATi einstellen. Dass die neuen Grafikchips nach Nvidias eigenen Messungen auch noch deutlich schneller sind, lässt die GeForce GTX 200-Serie in einem wesentlich besseren Licht erscheinen.

Nvidia GeForce GTX 280 (GT200) mit Stromsparfunktionen?
Nvidia GeForce GTX 280 (GT200) mit Stromsparfunktionen?

Am 17. und 18. Juni werden Nvidia und ATi ihre neuen Grafikgeneration vorstellen. Bis dahin bleibt es spannend, denn auch ATi hat beim RV770-Design an einigen Stellschrauben gedreht und ist in einigen Rohdaten Nvidia sogar überlegen.

Geschwindigkeit der GeForce GTX 280
Geschwindigkeit der GeForce GTX 280
124 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.

Ergänzungen aus der Community

  • bensch87 02.06.2008 22:52
    Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Die untere Grafik ist typisch Konkurrenz schlecht dastehen lassen: durch die absichtlich ungünstige Balkendarstellung siehts auf den ersten Blick so aus, als ob die neue GeForce gleich 10 mal schneller als die X2er Radeon wird. Echt lächerlich dieses Statistikgemanipuliere.

    Nichts destotrotz erfreuliche News. Im Leistung/Watt-Segment hatte ATi ja sonst immer die Nase vorhe. Vllt komm ich mit meinem 380W Netzteil ja doch noch über die Runden.

    @deer: Und schon ist jemand in die Statistikfalle getappt :P
  • kickloch 02.06.2008 23:09
    Ein solch niedriger Idle Verbrauch wäre auf jeden Fall wünschenswert bei einem absoluten Top Grafikchip. Jedoch stellt sich auch dabei die Frage, wie NVidia dies technisch realisiert. Wird hierbei auf Clockgating zurückgegriffen, das in der Vergangenheit ja z.B. auch bei einigen ATi Chips zum Einsatz kam, wobei ungenutzte Chipteile vom Taktsignal gertrennt und somit quasi deaktiviert werden, um Strom zu sparen. Oder aber funktioniert das Ganze nur über Hybrid-Power, und die Grafikkarte schaltet komplett ab und man braucht wieder eine NVidia Onboardgrafik, die in diesem Fall einspringt. In letzterem Falle wäre das ganze ja nun nicht so bahnbrechend. Andernfalls wäre aber auch fraglich, für was NVidia dieses Trara um Hybridpower angefangen hat, und es als Alleinstellungsmerkmal für ihre teuersten Karten benutzt hat.
  • MacroWelle 02.06.2008 23:39
    Seufz...also:
    Kein Mensch weiß irgendwas über die Umstände, unter denen die Testwerte entstanden sind. Dass die Idle-Werte der GTX 280 mit Hybrid-SLI entstanden sein könnten, ist nur der Anfang.

    Bei etwa doppelt so großen Chips, einem breiterem Speicherinterface und 65nm-Fertigung geht da nicht viel. Die HD4xxx-Serie soll - wie schon der Vorgänger - im Idle zwischen fünf und zehn Watt brauchen. PowerPlay und auch UVD (-> Blueray) wurden angeblich verbessert.

    Also...warten auf Tests, unabhängige Messungen werden dann die Wahrheit hervorzaubern - ich sage nicht, dass die Werte garantiert geschönt sind. Aber, die letzte Grafik in der News geht an die Grenzen der Seriosität (auch wenn die Konkurrenz sicher ebenfalls trickst). Da hätte CB ruhig was zu sagen können, die ersten (temporären) Propaganda-Opfer schlugen hier ja schon im Forum auf. Oder noch besser - die Werte aus der Grafik in ein eigenes, wahrheitsgetreues Diagramm übersetzen.