News : QSC bringt internationale Sprachflatrate

, 8 Kommentare

Das Telekommunikationsunternehmen QSC bietet Geschäftskunden neuerdings mit „Voice-Flatrate international“ eine internationale Sprachflatrate an, die aufgrund ihrer Abdeckung Erwähnung verdient. Die Flatrate kann als Option zu den Tarifen „QSC-Complete office“ und „QSC-Complete business“ hinzugebucht werden.

Das Angebot beinhaltet eine Flatrate für Gespräche in internationale Festnetze der Tarifzone „Euro plus“. Darin enthalten sind neben vielen West- und Osteuropäischen Ländern auch China, die USA und Kanada. Bei den beiden Letztgenannten sind sogar die Mobilfunknetze in der Flatrate enthalten. Ansonsten gilt die Option jedoch für keinerlei Gespräche ins Mobilfunknetz. Die Kosten für die Sprachflatrate sind abhängig vom notwendigen Tarif.

So soll „QSC-Complete office“ Selbstständige, Home Offices und kleine Unternehmen ansprechen: Zusätzlich zum ADSL2+-Datenanschluss (16.100 kbit/s Down / 1.024 kbit/s Up) inklusive Surfflatrate verfügt der Tarif über wahlweise einen oder zwei S0-Anschlüsse für ISDN-Endgeräte. Gespräche in das deutsche Festnetz sind im monatlichen Preis von 59 Euro netto (91,95 Euro netto inkl. zwei S0-Anschlüsse) enthalten. „Voice-Flatrate international“ kostet hier 9,95 Euro netto je S0-Anschluss.

Der Tarif „QSC-Complete business“ bietet Neukunden wahlweise bis zu 2 oder 4 Mbit/s symmetrisch sowie vier oder acht S0-Anschlüsse ab 159 Euro im Monat. Die Sprachflatrate ist hier für jeden S0-Anschluss für 19,95 Euro netto monatlich hinzubuchbar, die kombinierte Voice-Flatrate national/international je S0-Anschluss für 29,90 Euro netto im Monat. Neu sind auch die Kündigungsfristen von nur einem statt wie bislang drei Monaten für die optionalen Sprachflatrates.