News : Cuil.com - Neue Suchmaschine geht Online

, 60 Kommentare

Mit Cuil (cool) versucht eine weitere Suchmaschine den dicht besiedelten Markt zu erobern, welcher seit geraumer Zeit von Google und Yahoo beherrscht wird. Das spezielle an Cuil ist – neben einigen technischen Aspekten – die Entstehung der Suchmaschine, denn diese wurde unter anderem von mehreren Ex-Google-Mitarbeitern aufgebaut.

So beteiligte sich auch Anna Patterson, welche vor Jahren selber eine Technologie entwickelt und diese 2004 an Google verkauft hatte, am Aufbau der eigenen Angaben nach größten Suchmaschine der Welt. Nach dem Verkauf arbeitete sie mehrere Jahre für den aktuellen Marktführer, bis sie mit ihrem Ehemann Tom Costello und den Ex-Google-Mitarbeitern Russell Power und Louis Monier das neue, 33 Millionen Dollar schwere Risikoprojekt aufzog.

Während der Entwicklung von Cuil (irisch: Wissen) ging man nie an die Öffentlichkeit – seit wenigen Tagen soll die Suchmaschine nun aber zeigen, was sie kann. Mit 120 Milliarden Webseiten ist der Suchindex von Cuil rund drei mal so groß wie der von Google. Ob dies wirklich zutrifft, lässt sich nicht beweisen, denn Google verrät bezüglich der Menge der Suchindizes seit fast drei Jahren keine konkreten Zahlen mehr.

Suchvorschläge
Suchvorschläge
Tabs
Tabs
Drilldown
Drilldown
Darstellung der Suchergebnisse
Darstellung der Suchergebnisse

„Tiefe“ soll die neue Suchmaschine ganz nach oben und vorbei an Google bringen. So soll Cuil bei der Suche nicht wie die Konkurrenz die Anzahl an Links auf der Website einschätzen, sondern schaut in die „Tiefe“ einer Seite und bewertet deren tatsächlichen Inhalt. Der größte sichtbare Unterschied ist die Darstellung der Suchergebnisse, denn anders als Google und Co., welche eine Liste der Ergebnisse aufstellen, nimmt Cuil den Text und einige Bilder mehrerer Webseiten und veranschaulicht diese wie in einem Magazin.

Ob sich Cuil gegen die Konkurrenz durchsetzen kann, wird sich erst noch zeigen, denn laut US-Umfragen ist Google mit 62 Prozent der unumstrittene Marktführer, gefolgt von Yahoo mit 21 und Microsoft mit 8,5 Prozent.

Wir danken S.O.L.D.I.3.R
für das Einsenden dieser News

60 Kommentare
Themen:
  • Sebastian Pesdicek E-Mail
    … hat von Oktober 2007 bis Dezember 2009 Artikel für ComputerBase verfasst.

Ergänzungen aus der Community

  • nukular2 30.07.2008 13:07
    wen es interessiert
    hier noch einen netten Artikel vom Spiegel über die Suchmaschine
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,568877,00.html


    ist wohl noch ziemlich in den Kinderschuhen,
    das design gefällt mir aber:)
  • TchiboMann 30.07.2008 13:09
    pffffff....

    also wenn ich manches hier lese ala "ich finde fisch nicht! Scheiss suchmaschine!", dann zweifle ich nicht nur am Reifegrad mancher hier, sondern auch an deren Intelligenz. Haben sich die entsprechenden Typen hier mal die seite genauer angesehen? Man findet direkt auf der Startseite den Link "Preferences" - ähnlich bei Google. Bei Google kann man dort lokalisierte Suche einstellen - bei Cuil (noch!) nicht. Was sagt uns denn das? Genau - lokalisierte Suche (zum wiederholten male noch!) nicht möglich. Übrigends: War bei Start von Google damals auch nicht anders.

    Und: Die Suchergebnisse sind meiner Meinung nach - vorausgesetzt es sind englische Begriffe - teilweise sogar besser und relevanter als bei Google. Beispiel "Call of Duty" auf Basis von google.com und cuil.com. Zu dem Game findet man durchaus wesentlich interessantere und relevantere Links bei cuil. Wenn man cuil dann noch mit dem deutschen Google vergleicht, gewinnt cuil. Bei google.de werden Seiten wie Looki oder gar Amazon gelistet, die weder aktuell sind, noch viele Infos zu "Call of Duty" listen.


    Wenn man jetzt einmal zurück denkt zu den Anfängen von Google, dann wird man sicherlich sehen, dass cuil in der ANFANGSPHASE (!!!) vielleicht nicht immer passende (oder eventuell auch gar keine) Treffer liefert - aber bei Treffern bei weitem (!) relevanter, treffender und weitreichender als beim Start von Google. Google hatte jetzt mehr als 7 Jahre um zu reifen, und so mancher User hier redet cuil schlecht, bevor die Zeit hatten ihr System zu optimieren und Suchanfragen der User zu analysieren...

    Cuil WIRD Google angreifen, da bin ich mir definitiv sicher. Google hat noch nie nach Relevanz gesucht (du kannst deinen Quelltext der HP so ändern, dass deine Seite auch für Caterpillar Ersatzteile gefunden wird, ohne dass du tatsächlich Infos darüber anbietest!). Dass das Suchsystem optimiert werden muss und auch werden wird steht bei einer Investition von 33mio $ komplett ausser Frage. Cuil hat defintiv Potential, wenn die Macher dahinter sich auch entsprechend dahinterklemmen. Cuil jetzt schon schlecht zu reden ist dumm³.
  • LiveWire 30.07.2008 13:45
    Mit 120 Milliarden Webseiten ist der Suchindex von Cuil rund drei mal so groß wie der von Google.
    Googles Antwort darauf war wohl ungefähr so: "Wir könnten noch viel mehr in den Suchindex aufnehmen, das bringt aber keine Verbesserung."

    http://webbalert.com/2008/07/july-29th-2008.html

    TechCrunch war auch recht fleißig: http://www.techcrunch.com/200…ut-that-isnt-the-whole-story/

    Man muss wirklich nochmals betonen das Cuil ein sehr junges Projekt ist und noch nicht mit unzähligen idiotischen Anfragen wie "Britney Spears" und "Paris Hilton" verseucht wurde.

    Die Safe Search Funktion lässt sich oben rechts übrigens ausschalten bzw. einschalten.

    You have enabled Safe Search. Cuil will filter pornography or other objectionable material from your search results. However, Cuil can’t guarantee that all objectionable material will be filtered out.
    Wenn man dies denn will. Aber eigentlich will man das nicht, dafür gibt es ja andere Suchmaschinen wie z.B. Google.

    BTW: Ihr habt aber auch einfallslose Suchanfragen, man merkt gleich wo man hier ist.
    http://www.cuil.com/search?q=phorm+security+risk
    http://www.cuil.com/search?q=slayers+revolution
    http://www.cuil.com/search?q=giant+squid
    http://www.cuil.com/search?q=epic+pagan+folk+metal

    Regular Expressions (das wäre mal ein Killer Feature!) und Parameter wie site: oder host: kennt cuil offenbar noch nicht.

    @Burstwarze: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/4703 damit kann man eine Whitelist pflegen, die restlichen Seiten sollten nur für die aktuelle Sitzung speichern dürfen, einfacher geht es nicht.