News : Erste Absatzzahlen zum iPhone 3G

, 28 Kommentare

Apple hat heute bekannt gegeben, dass es am Sonntag, drei Tage nach der Markteinführung am 11. Juli, das einmillionste iPhone 3G verkauft hat. Eine beeindruckende Zahl, die hauptverantwortlich dafür ist, dass die Markteinführung mit Blick auf die Verfügbarkeit alles andere als rund lief.

So kam es bereits am ersten Verkaufstag zu Engpässen, die in Teilen bis in die nächsten Wochen nachwirken werden. Dennoch stellt dieser erste Meilenstein für Apple einen beachtlichen Erfolg dar: „Das iPhone 3G hatte ein überwältigendes Startwochenende“, sagte Steve Jobs, CEO von Apple. „Beim ersten iPhone hat es 74 Tage gedauert, die erste Million zu verkaufen. Das iPhone 3G hat weltweit wirklich einen grandiosen Start hingelegt“, so Jobs weiter. In Deutschland verkaufte der Exklusiv-Provider T-Mobile laut Mitteilung am ersten Verkaufstag bis zum Nachmittag „mehr als 15.000“ Geräte.

Zugleich freut man sich bei Apple auch über den neuen App Store. Seit dem Start Ende letzter Woche haben iPhone- und iPod-touch-Nutzer laut Apple mehr als zehn Millionen Anwendungen über die neue Plattform heruntergeladen.