News : AMD Kuma: Namensfindung für Fortgeschrittene

, 34 Kommentare

Seit einigen Tagen bereits ist der kommende Zwei-Kern-Prozessor von AMD auf Basis des Kuma-Kerns in aller Munde. Da die Vorstellung seitens AMD aber immer noch nicht vollzogen wurde, gibt es viele verschiedene Namen, unter denen der neue Prozessor im Handel erscheinen soll.

Nachdem – einem kurzen Phenom-Intermezzo folgend – die Bezeichnung Athlon X2 6500, mit oder ohne den entsprechenden Zusatz „Black Edition“ für eine multiplikatorfreie Version, bereits als quasi authentisch galt, spucken die beiden Shops Alternate und Mix mit dem heutigen Tage die interessante Form der Namensgebung „Athlon64 X2 LV 6500+“ aus. Jene Detailangaben zu dem Prozessor verwirren aber noch viel mehr, als dass sie zur Aufklärung beitragen würden. Geht es nach Alternate (Mix), taktet der Prozessor mit den bekannten 2,3 GHz, kommt jedoch als Zwei-Kern-Prozessor mit 2x 1 MB L2-Cache daher. Zudem soll er aber ebenfalls noch über die bereits bekannten 2 MB L3-Cache verfügen. Einen wirklichen Schluss, dass es sich um das gleiche Produkt wie in den bisherigen Gerüchten handelt, lässt nur die Herstellernummer zu, die mit „AD6500WCGHBOX“ zu allen aktuellen, teilweise bereits als lieferbar ausgeschriebenen Angeboten passt.

Falsche angebliche Verfügbarkeit
Falsche angebliche Verfügbarkeit
Alternate-Listung
Alternate-Listung

In den meisten Händlerlistungen wird der Prozessor zudem mit 3 MB Cache geführt, was jedoch auf eine simple Zusammenlegung des 2x 512 kB L2- und 2 MB L3-Caches zurückzuführen ist – an deren Cache-Installation im Prozessor wir trotz der Alternate-Informationen weiterhin glauben. Größtes gemeinsames Mysterium bleibt aber weiterhin, dass die TDP nach wie vor bei allen Gerüchten an 95 Watt festhält. Für einen Zwei-Kern-Prozessor in der heutigen Zeit wäre dies bei lediglich 2,3 GHz Taktfrequenz fast ein negativer Rekordwert. Aber auch hier besteht, wie in so vielen Bereichen, noch genug Spielraum für die beinahe tägliche Änderung.