News : Apple: Naht das Ende des Mac Mini?

, 52 Kommentare

Immer wieder rankten sich in der Vergangenheit Gerüchte um eine mögliche Einstellung von Apples Mac Mini. Anscheinend wird jetzt tatsächlich das Ende des bei Fans beliebten, aber vom Hersteller aus Cupertino eher stiefmütterlich behandelten Kleincomputer eingeleitet.

So vermelden zumindest die Nachrichtenseiten MacBidouille und Gizmodo, dass Apple einigen Händlern keine Neulieferungen des Mac Mini mehr garantieren kann. Ob dahinter jetzt nur – recht unerklärliche – Lieferengpässe stehen oder ob der Mac Mini tatsächlich von der Bildfläche verschwinden wird, bleibt noch abzuwarten. Gerüchte, dass der Mac Mini eingestellt werden würde, gab es bereits in der Vergangenheit. Diese erwiesen sich später jedoch als falsch. Zumindest in der gestrigen Quartalskonferenz machte Apple noch einmal deutlich, dass man nicht vorhabe einen 500-US-Dollar-Computer einzuführen (inwieweit dies für den Mac Mini gilt, ist unklar) und der Markt günstiger Computer trotz der Finanzkrise nach Apples Auffassung wohl keinen deutlichen Zulauf erhalten wird. Dass der Satz „Totgesagte leben länger“ gerade für den Mac Mini gilt, machte Apple mit stillen Produktupdates in der Vergangenheit immer wieder deutlich. So könnte auch dieses Mal nur ein neues Modell des Minicomputers anstehen.

Vielen Dank an Sebastian Meisinger
für das Einsenden dieser News

52 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • Mr.Jules 23.10.2008 18:48
    Also ihr habt natürlich recht was die "alte" Hardware betrifft, aber der Leistung des Mini's wird das nicht ganz gerecht. Man darf nicht vergessen, dass MacOS ein Unix System ist, und etwas weniger Leistung braucht als Vista. Abgesehen davon ist es 64bit optimiert, und kann unixtypisch besser mit mehreren Prozessen gleichzeitig umgehen.

    Dann dürft ihr nicht vergessen das der Mini auch so innovative Dinge wie FrontRow (Oberfläche zum Abspielen von allen möglichen Medien) und eine dazu passende Fernbedienung liefert. Das Design und die Lautstärke sind in dieser Preisklasse wie ich finde auch Spitze.

    Man darf nicht vergessen das die 1-2 Jahre alten Macbooks so ziemlich die gleiche Hardware hatten, bis auf einen langsameren Prozessor, und ich kenne Leute die damit Videos schneiden, die ganze Creative Suite 3 von Adobe verwenden, und auch in Maya 3D Geschichten erledigen. Natürlich mit Einbußen, aber es funktioniert.
    Ich bin der Meinung das ein Mac Mini mit 2GB RAM (bis 3,5gb werden unterstützt) von der Leistung her sicher ausreicht, wenn man nicht gerade Spiele im highend Bereich spielen will.
    Alles andere klappt, wenn auch mit kleinen Einbußen, sprich langsamer oder mal ein Ruckler.

    Den Preis finde ich persönlich für diese Hardware Ausstattung auch zu hoch, 400€ fände ich einen akzeptablen Preis für die kleine Version mit 1 GB, vllt. sollte standardmäßig das Superdrive Laufwerk verbaut werden.

    Ich bin gespannt was dabei herauskommt, ich persönlich möchte mir einen Mac Mini für Zuhause kaufen, und später für die Uni ein Macbook Pro, und wäre über die günstige Einstiegsalternative á la Mac Mini sehr froh! :(

    Für brandheiße News das Thema betreffend:
    http://www.appleinsider.com/ die haben immer gute insider informationen.

    mfG,
    Mr.Jules
  • riDDi 24.10.2008 10:02
    Es ist doch garnicht gesagt, dass der Mini verschwindet. Mittlerweile wurden die Zahlen bekannt gegeben und es war nichts von einem Ende des Mini zu hören. Im Gegenteil, mittlerweile heißt es, dass ein neues Modell unterwegs ist.
    Ich meinte auch nur, dass es verständlich wäre den Mini abzusägen, wenn er schlecht läuft. Ansonsten wäre der Updatezyklus bis jetzt völlig normal. Nur etwas verspätet dieses Jahr wegen der Updates für iPhone, iPod und der neuen Macbooks.