News : Neue Diode soll Blu-ray-Format verbessern

, 76 Kommentare

Wie Sanyo mitteilte, habe der Konzern eine neue, leistungsfähigere Laserdiode entwickelt, die größere Datenscheiben ermöglichen soll, die zudem schneller gelesen und beschrieben werden können. Mit der neuen Diode stellt man dabei zwar keine Größenrekorde auf, die Marktreife scheint hierbei jedoch näher als bei anderen bisher zu sehenden Prototypen.

Die neue Laserdiode soll mit einer Leistung von 450 Milliwatt etwa doppelt so potent sein wie bisherige Dioden. Auf diese Weise sollen bis zu vier Schichten mit jeweils 25 GByte Speicherkapazität möglich werden, was auf einer Blu-ray-Disk Speichergrößen von bis zu 100 GByte ermöglichen würde. Handelsübliche Blu-ray-Speicher kommen in der Regel zweilagig und mit einer Kapazität von 50 GByte daher. Studien von TDK und Pioneer erreichten zwar bereits in der Vergangenheit höhere Speicherkapazitäten von 200 respektive 400 GByte auf einer Datenscheibe, hierbei handelte es sich aber eher um Machbarkeitsstudien.

Die neue Laserdiode soll es zudem ermöglichen, die Disc schneller zu lesen und zu beschreiben. Statt der bisher gängigen 6-fachen Geschwindigkeit sei deshalb ein 12-faches Tempo möglich. Ein 100-GByte-Rohling könnte in 10 Minuten vollständig beschrieben werden. Bis zur Marktreife der Technologie können, so Sanyo, aber noch wenige Jahre vergehen. Die neue Laserdiode müsse erst verifiziert werden. Zudem gehe man davon aus, dass zuerst die Geschwindigkeit der Blu-ray-Laufwerke erhöht werde und später höhere Kapazitäten folgen würden.