News : Nvidias GT216 in 40 nm ab 3. Quartal 2009?

, 60 Kommentare

Nvidias aktuelle Flaggschiff-GPU GT200 ist gerade erst wenige Monate alt und nichtsdestotrotz brodelt die Gerüchteküche bereits über deren Nachfolger und gar noch ein wenig weiter. Als nächste Entwicklung soll nun erstmals der GT206 an den Start gehen (ehemals GT200b), der im modernen 55-nm-Verfahren produziert werden soll.

Nach dem GT206 soll einigen Roadmaps zu Folge ersteinmal der GT212 anstehen. Was dieser jedoch genau anders als der GT206 macht, ist bis jetzt völlig unbekannt. Laut den Kollegen von NordicHardware soll dieser eventuell über GDDR5-Speicher verfügen, jedoch ist diese Information alles andere als sicher. Ebenso denkbar wäre, dass man an der eigentlichen Chiparchitektur einige feine Veränderungen vornehmen wird. Der GT212 soll im zweiten Quartal 2009 auf den Markt kommen.

Anschließend steht anscheinend der GT216 an, der angeblich gegen ATis zukünftige RV870-GPU kämpfen wird. Dieser soll im späten zweiten oder im dritten Quartal 2009 das Licht der Welt erblicken und eventuell kompatibel mit der Direct3D-11-API sein, womit man (wahrscheinlich) zu ATis RV870-Chip aufschließen würde. Ob die Vorhersagen jedoch der Wirklichkeit entsprechen, wird sich erst in den kommenden Monaten zeigen. Unwahrscheinlich klingen die Gerüchte zumindest nicht.