News : Sim-Unlock für iPhone 3G verfügbar

, 47 Kommentare

Seit Neujahr ist der letzte Schutz des iPhones gefallen: Mit Hilfe einer kleiner Applikationen können auch an bestimmte Mobilfunkanbieter gebundene Geräte überall eingesetzt werden. Die Methode setzt ein „gejailbreaktes“ iPhone 3G voraus, welches also die Installation fremder Applikationen ohne Apples App Store erlaubt.

Unter der Bezeichnung „yellowsn0w“ hat das so genannte „iPhone Dev Team“ pünktlich zum neuen Jahr die Bindung an einen Mobilfunkbetreiber aushebeln können. Die Applikation arbeitet dabei als einfacher Hintergrundprozess (Daemon) und nimmt keine irreversiblen Modifikationen vor. Die Installation von „yellowsn0“ kann mit Hilfe von „Cydia“ oder „Installer“ erfolgen – entsprechende Repositories stellt das Dev-Team bereit.

Nach ersten Problemen mit der ursprünglich veröffentlichten Version 0.9.0 scheint der Daemon ab Version 0.9.4 zuverlässig zu funktionieren. Grundsätzlich stellt sich jedoch die Frage, warum man sein iPhone 3G überhaupt unlocken sollte – schließlich sind entsprechende Geräte nur mit vorherigem Vertragsabschluss verfügbar. Und wenn man einen Vertrag mit entsprechenden Gebühren hat, dann sollte man diesen auch nutzen. Beim iPhone der ersten Generation war das anders – hier konnte man die Apple-Filiale noch ohne Vertragsabschluss verlassen, da dieser erst zu Hause mit iTunes bei der Geräteaktivierung erfolgte.