News : AMD-Chipsatz RS880 als 780G+/785 im September?

, 24 Kommentare

Von den zumeist sehr gut informierten Kollegen von HKEPC aus Asien kommen neue Berichte zum Mainstream-Chipsatz mit dem Codenamen RS880. Dieser soll im April in den Sample-Status gehen und auch zur Computex Anfang Juni auf Platinen gezeigt werden, marktreif wird er wohl aber erst im September.

Wie bereits mehrfach berichtet, wird der Chipsatz mit dem Codenamen RS880 den bisherigen Chipsatz RS780, der als 780G auf den Mainboards firmiert, ablösen. Da die Unterschiede jedoch minimaler Natur sind, soll die finale Bezeichnung angeblich keine völlig neue werden. Dem Bericht zufolge schwebt aktuell wohl „780G+“ oder vielleicht „785“ im Raum.

frühes Sample des AMD-RS880-Chipsatz
frühes Sample des AMD-RS880-Chipsatz

Der Grafikchip wird nach wie vor ein RV620 sein, der jedoch neuerdings unter den Namen Radeon HD 4200 laufen soll. Bisher wurde die „ältere“ Bezeichnung Radeon HD 3450 gehandelt. Wirklich neu ist diese Umbenennung allerdings auch nicht. Bereits mit dem Catalyst 8.9 vom September des letzten Jahres wurden Grafikkarten mit dem RV610-Chipsatz als Radeon HD 4230 und HD 4250 aufgeführt, die man auch im aktuellen Catalyst 9.3 noch findet. Auch besagte Radeon HD 3450 ist im Treiber mit einem RV610-Chip aufgeführt. Das Namenschaos, frei dem Motto aus alt mach neu, macht demnach auch von AMD nicht halt.