News : Ericsson will Sony Ericsson nicht verlassen

, 8 Kommentare

Nachdem schlechte Geschäftszahlen die Gerüchte um eine Trennung des Joint Ventures Sony Ericsson erneut aufleben ließen und das manager magazin über bereits stattfindende Gespräche berichtete, dementiert nun erstmals einer der Partner die Meldungen.

Demnach stünden die Schweden weiterhin hinter dem Gemeinschaftsprojekt, dessen Ende vor wenigen Tagen (erneut) prophezeit wurde. Noch letzte Woche wurde berichtet, Sony denke darüber nach, Ericsson aus dem Joint Venture herauszukaufen. Die Japaner sollen sogar mit einigen Banken gesprochen haben, um den finanziellen Aufwand stemmen zu können. Beide Unternehmen kommentierten die Gerüchte zu dieser Zeit nicht, was die Vermutungen noch einmal anheizte.

Erst Ende der vergangenen Woche kommentierte ein Ericsson-Sprecher die Meldungen. Demnach weiche man nicht von der bisherigen Meinung des Unternehmens ab und stehe voll hinter Sony Ericsson. Inwieweit dies verhandlungstaktisches Kalkül oder ernstzunehmendes Dementi ist, muss die zukünftige Entwicklung zeigen.