Google Mail erhält „Undo“-Funktion

Andreas Frischholz
35 Kommentare

Google hat den E-Mail-Dienst Google Mail um eine neue Funktion erweitert, mit der es möglich ist, bereits versendete E-Mails noch zu stoppen. Binnen fünf Sekunden kann der Anwender entscheiden, ob die entsprechende E-Mail wirklich an den Adressaten gehen soll.

[Anzeige: Opera ist dein persönlicher Browser mit kostenlosem VPN, Messenger und Crypto-Wallet – für Smartphone und PC. Jetzt Opera herunterladen!]

Aktiviert wird die Funktion in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Labs“. Bereits versendete E-Mails können so allerdings nicht zurückgeholt respektive aus dem Posteingang des Adressaten gelöscht werden, der E-Mail-Versand wird lediglich um fünf Sekunden hinausgezögert, um den Nutzer nochmals Zeit zu geben, den Vorgang zu überdenken. Sollte Google Mail binnen der fünf Sekunden geschlossen werden oder der Browser abstürzen, wird die E-Mail dennoch versendet. Die derzeitige Zeitspanne ist allerdings noch kein fixer Wert, je nach Reaktionen der Nutzer kann dieser im Laufe der Zeit noch nach oben oder unten korrigiert werden.