News : Bald keine Nvidia-Chipsätze mehr für AMD?

, 170 Kommentare

Aktuell gehen Intel und Nvidia gegeneinander vor, weil laut Intel die bisherige Chipsatz-Vereinbarung für die eigenen Prozessoren der neuen Nehalem-Generation nicht gilt und Nvidia damit keine Chipsätze fertigen darf. AMD sticht jetzt genau in die gleiche Kerbe.

Gemäß Äußerungen von Pat Patla von AMD in dieser Woche, die im Rahmen der verschiedenen Veranstaltungen ans Tageslicht gekommen sind, könnte die neue Architektur der AMD-Prozessoren ab 2010 das Aus für Nvidia-Chipsätze in diesem Markt bedeuten. Anfangs sei nur das Server-Segment betroffen, später soll sich dies laut OCWorkbench jedoch über alle Bereiche und damit auch den Desktop ausweiten. Diese Meldung besagt, dass Nvidia bei AMD auf das gleiche Problem wie bei Intel treffen könnte. Demnach sind zukünftige Technologien bei den Prozessoren nicht in den bisherigen Reglungen enthalten, so dass Nvidia die Neuerungen nicht unterstützen darf.

Sollte dies wirklich der Fall sein, dürften sich zwei weitere Firmen, wie aktuell bereits Intel und Nvidia und AMD und Intel, noch einmal vor dem Vermittler oder gar Gericht wiedersehen. Denn sollte sich AMDs Aussage bewahrheiten, dürfte es das völlige Aus für Nvidias Chipsatzabteilung bedeuten.

170 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • Lübke 27.04.2009 13:02
    ich glaube nicht, dass amd oder intel eine cpu von nvidia fürchten müssen. es geht schon um den chipsatz. auf diesem gebiet ist bei beiden nvidia der größte (und nahezu einzige) konkurrent. speziell bei intel ist nvidia mittlerweile sogar zum teil besser aufgestellt als intel selbst (nf9400). zwar kann intel sich im highend bereich vor nvidia positionieren, aber die masse ist nunmal oem und mainstream. und grade bei chipsatzgrafik hat intel gegen nvidia keine chance. bei amd siehts da schon besser aus. hier ist man durchaus auf augenhöhe, aber auch hier hat nvidia nicht unerhebliche marktanteile.
    was mich allerdings sehr wunder ist, dass nvidia bereits im vorfeld sein engagement im amd-bereich zurückgefahren hat. so gibt es bis heute keine nf9400 oder nf9300 adaption für amd-systeme, obwohl nvidia ausgesprochen erfolgreich mit diesem chipsatz ist und sogar für vias nano eine entsprechende version herausgebracht hat.
    ich sehe es schon als problem an, wenn in einem bereich der wettbewerb fehlt. und in anbetracht der konkurrenz von intels systemen halte ich diesen schritt aus sicht von amd nicht für sehr weise, da amd mit seiner chipsatzentwicklung schon einmal den anschluss verloren hat. wenn das wieder passiert und alternative chipsätze fehlen, wird das auf die amd-cpu zurückfallen. so würde bei problemen im chipsatzsegment gleich die prozessorenspate mit runtergerissen werden, wärend bei vorhandenem wettbewerb die cpus eben einfach auf boards der konkurrenz verbaut würden.
    allerdings glaub ich auch nicht, dass es dazu kommen wird, weder bei intel noch bei amd. imho geht es eher darum, druck auf nvidia auszuüben, um höhere preise für die lizenzen erzwingen zu können. bei intele eher üblich, war amd in dieser hinsicht gegenüber seinen mitbewerbern bisher eigentlich fairer.

    eine interessante entwicklung wäre es allerdings schon. wenn nvidia weiter solche fortschritte in sachen cuda und open cl machen kann und auch die spieleentwickler auf seine seite bringen kann, verliert die cpu zukünftig weiter an bedeutung und auf kurz oder lang könnte ein via-nano fürs betriebssystem reichen, wärend die gpu alle rechenintensiven aufgaben übernimmt. schon heute ist die grafikkarte in den meisten spielen wichtiger als die cpu. das wäre dann ein problem für intel, die auf dem grafiksektor zwar den größten marktanteil haben, leistungsmäßig aber weit abgeschlagen von amd und nvidia sind.
    genausogut kann es auch andersrum laufen und die entwicklung geht eher in richtung cpu. das wäre für nvidia wohl der super gau und sie würden sich plötzlich auf augenhöhe mit via, matrox und sis wiederfinden.
    interessant dabei finde ich, dass amd sich ausgerechnet an intel hält und scheinbar mehr angst vor der konkurrenz seitens nvidia zu haben scheint. dabei hätte ich nvidia eher als harmlos eingestuft, da sie in keinem bereich wirklich stark überlegen sind, intel hingegen bei der cpu, dem chipsatz und ganz wichtig: beim image.