News : Corsair stellt ebenfalls „Barefoot“-SSD vor

, 36 Kommentare

Bisher konzentrierte Corsair die eigenen SSD-Bemühungen in erster Linie auf Modelle aus dem Hause Samsung. Mit der nun vorgestellten „Extreme Series“ erweitern nun auch Solid State Drives auf Basis des beliebten „Barefoot“-Controllers von Indilinx das Portfolio der Kalifornier.

Ähnliche Modelle gibt es in Form von unter anderem der OCZ Vertex, dem Super Talent Ultradrive, der Gskill Falcon, der Patriot Memory Torqx und der Mushkin Europe 2 jedoch bereits seit längerem von diversen anderen Herstellern. Dementsprechend lesen sich auch die technischen Daten der Solid State Drives: 64 MB Cache, MLC-Chips von Samsung, TRIM-Unterstützung, eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 240 MB/s sowie eine sequenzielle Schreibgeschwindigkeit von bis zu 170 MB/s. Die heute vorgestellten Modelle X32, X64 und X128 der Extreme-Serie bieten entsprechend der Namensgebung Speicherdichten von 32 GB, 64 GB und 128 GB. Die aktuellen Preise beginnen bei rund 130 Euro (32 GB), 189 Euro (64 GB) und 312 Euro (128 GB). Bis die SSDs in ausreichenden Stückzahlen bei den Händlern verfügbar ist, wird es aber wohl noch ein paar Tage dauern.

Corsair X128
Corsair X128