News : Gerücht: Neue Xbox mit sechs Kernen und SSD

, 145 Kommentare

Die Gerüchteküche rumort aktuell mal wieder kräftig und manch ein Koch will bereits erfahren haben, wie die nächste Generation der Xbox aussehen wird. Die Angaben klingen ebenso verlockend wie plausibel: Eine 6-Kerne-CPU, Grafik mit Shader Model 5.0, verdoppelter Arbeitsspeicher und der Einsatz einer SSD – so lauten die neuen Zutaten.

Ein entsprechender Bericht von 1UP wurde nunmehr vom Brancheninsider Zach Morris weitgehend „bestätigt“, während man sich bei Microsoft erwartungsgemäß mit der Ausgabe von Dementis übt. Demnach wird die neue Xbox, bei der es sich um eine Art überarbeitete Xbox 360 handeln soll, auf einer mit 600 MHz taktenden AMD-GPU mit 32 MB eDRAM (aktuell 16) fußen, die sich den verdoppelten Arbeitsspeicher von 1024 MByte (GDDR-5) mit der neuen CPU-Lösung teilt. Bei letzterer soll Microsoft angeblich auf sechs PowerPC-Kerne von IBM setzen, die jeweils doppelt so schnell sein sollen, wie ein Kern der aktuellen Xbox 360 – dies würde eine Verdopplung der Rechenkraft bedeuten.

Als Speichermedium soll erstmals ausschließlich eine SSD zum Einsatz kommen, die mit 32 GByte Speicher erfordern würde, dass zusätzliche Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind. Außerdem soll ein WLAN-Modul standardmäßig integriert sein. Überraschend fällt auch die Wahl des Laufwerks aus: Statt wie seit Monaten gemunkelt soll laut den Berichten nicht etwa ein Blu-ray-, sondern ein konventionelles DVD-Laufwerk verbaut werden, was den Preis niedrig halten würde – laut Morris bei rund 300 US-Dollar – allerdings mit Blick auf die rasante Entwicklung im HD-Segment zumindest diskussionswürdig erscheint.

Ein großes Ziel, dass Microsoft mit einer solchen Konfiguration verfolgt, ist die standardmäßige Verfügbarkeit von Inhalten in 1080p-Qualität. Bis dato erreicht die Xbox 360 dies nur bei ausgewähltem Videomaterial und ressourcenschonenden Spielen.

Glaubt man dem Bericht von 1UP, so wird die neue Xbox bereits im letzten Quartal 2010 verfügbar sein und im Bundle mit "Project Natal" erscheinen. Hier scheiden sich allerdings die Geister, da bisher galt, dass das Projekt als eine Art Xbox 2.0 Stand-Alone erscheinen wird. Wie so häufig bei Gerüchten gilt also auch in diesem Fall: Abwarten.