News : Erstes 785G-Mainboard von Asus lieferbar

, 34 Kommentare

AMD hat derzeit zwei verschiedene Chipsätze im eigenen Portfolio, die mit einer integrierten Grafikeinheit daher kommen. Den 780G für den Low-End-Markt sowie den schnelleren 790GX für die etwas anspruchsvolleren Kunden. Und demnächst kommt noch der 785G hinzu, der den 780G ablösen wird.

Die Grafikeinheit des 785G hört dabei laut den aktuellsten Gerüchten auf den Namen Radeon HD 4200, wobei immer noch ein alter RV620-Chip verbaut wird. Die Grafikeinheit soll minimal schneller als der 780G sein, zudem Direct3D 10.1 unterstützen und mit einem besseren Unified Video Decoder (UVD) daher kommen. Obwohl der 785G von AMD offiziell noch nicht angekündigt ist, haben diverse Hersteller ihre Produkte auf Messen gezeigt.

Mittlerweile ist sogar schon ein erstes Mainboard lieferbar: So ist das Asus M4A785TD-V EVO in mehreren Online-Shops als lieferbar gekennzeichnet, wobei die Platine ab etwa 80 Euro zu haben ist. Das Mainboard mit im normalen ATX-Design gefertigt und fasst sämtliche AM3-Prozessoren von AMD. Dem Käufer stehen vier DDR3-Slots für einen Speicher mit maximal DDR3-1800 zur Verfügung, ebenso zwei PCIe-x16-, einen PCIe-x1- (wobei Asus von zwei spricht, den wir auf dem Bild aber nicht erkennen können) sowie drei altgediente PCI-Slots.

Asus M4A785TD-V EVO
Asus M4A785TD-V EVO
Asus M4A785TD-V EVO
Asus M4A785TD-V EVO

Die Datenträger können an fünf SATA-II-Ports angeschlossen werden, zudem gibt es noch sechs USB-2.0-Anschlüsse auf der I/O-Blende. Die Radeon HD 4200 kann per D-SUB-, per DVI- oder per HDMI mit einem Monitor verbunden werden.