News : Microsoft stellt Tastatur für Windows 7 vor

, 60 Kommentare

Microsoft hat heute die erste Tastatur-Maus-Kombination vorgestellt, die speziell sich speziell für den Einsatz mit Windows 7 eignen soll. Das Desktop-Set besitzt zu diesem Zweck spezielle Sondertasten, wartet darüber hinaus aber auch mit BlueTrack-Technologie und dem vom Microsoft oft eingesetzten ergonomischen Design auf.

Das „Wireless Comfort Desktop 5000“ genannte Set aus Tastatur und Maus soll besonders komfortabel zu benutzen sein. Aus diesem Grund wird die Maus symmetrisch ausgeführt, damit sie sowohl von Links- als auch von Rechtshändern gleichermaßen gut zu bedienen ist. Die Tasten der Tastatur wurden mit einem 6°-Winkel versehen. Dies soll sie besser mit zwei Händen bedienbar machen. Auf ein getrenntes Tastenfeld für die Buchstaben verzichtet Microsoft jedoch. Die Handballenauflage der Tastatur ist gepolstert. Darüber hinaus besitzen die Tasten einen relativ kurzen Hub, was der Tippgeschwindigkeit entgegenkommen soll.

Microsoft Wireless Comfort Desktop 5000
Microsoft Wireless Comfort Desktop 5000

Auf der Oberseite der Tastatur befinden sich viele der bekannten Multifunktionstasten. Unter ihnen sind allerdings auch spezielle Sondertasten, die auf Windows 7 abgestimmt sind. Dazu zählt etwa eine Direktzugriffstaste auf die neue Taskleiste von Windows 7. Auch die „Device Stage“-Funktion des kommenden Microsoft-Betriebssystems soll mittels einer Taste erreicht werden können. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Übersicht über alle angeschlossenen externen Geräte wie Drucker, Mobiltelefone, Faxe, Kameras oder Media-Player. Hinzu kommt ein schon aus Windows-Vista-Zeiten bekanntes Feature, über das mittels einer Taste die Flip-View-Funktion von Windows 7 aufgerufen werden kann. Dadurch ist es möglich, durch die geöffneten und gestapelten Fenster des Betriebssystems zu blättern.

Microsoft Wireless Comfort Desktop 5000
Microsoft Wireless Comfort Desktop 5000
Microsoft Wireless Comfort Desktop 5000
Microsoft Wireless Comfort Desktop 5000

Die dem Set beiliegende Maus setzt auf Microsofts hauseigene BlueTrack-Technologie, die mit einer Weitwinkellinse und blauem Licht arbeitet. Dadurch soll sie mit mehr Oberflächen zusammenarbeiten können als übliche optische Mäuse. Das Arbeiten auf Spiegel- oder Glasoberflächen ist aber auch mit ihr nicht möglich. Sowohl die Tastatur als auch die Maus arbeiten mit dem 2,4-GHz-Frequenzband und sollen bis zu einer Reichweite von zehn Metern mit der Empfangsstation kommunizieren können. Auf beiden Komponenten informiert zudem eine Akku-Anzeige über den Batteriestatus, wenngleich dessen genauer Aussagewert nicht beschrieben wird. Microsoft Wireless Comfort Desktop 5000 wird ab Ende August zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 69,99 Euro zu haben sein.