News : MSI X610 basiert auf AMDs Neo

, 25 Kommentare

Die X-Serie von MSI ist bereits seit Monaten im Gespräch. Zugrunde lag bisher jedoch immer die Technik von Intel, egal ob basierend auf der Atom-Plattform oder in allen neuen Varianten auf Intels „Consumer Ultra Low Voltage“-Serie (CULV). Vom X600 gibt es anscheinend aber einen Ableger, den X610, der komplett auf AMD-Technik basiert.

Das MSI X600 ist bereits länger bekannt. Es bietet einen 15,6-Zoll-Bildschirm, das Gehäuse und letztendlich das Gewicht von 2,1 Kilogramm sind beim X610 ebenfalls nahezu identisch. Intern ist jedoch vieles anders. Als Plattform kommt ein Mainboard mit AMD-RS690-Chipsatz zum Einsatz, auf dem ein AMD Neo MV-40 mit 1,6 GHz verbaut ist. Die ebenfalls verbaute Mobility Radeon HD 4330 kennt man wiederum vom aktuellen X600. Die Festplatte beim X610 wird 250 GByte groß sein, als Arbeitsspeicher kommen 4 GByte DDR2-800 zum Einsatz.

MSI X610
MSI X610

Gemäß dem erstem Test von 3Dnews.ru schneidet das X610 leicht schlechter als ein X600 mit Core 2 Solo mit 1,4 GHz ab, muss sich aber keinesfalls verstecken. Dafür könnte es um bis zu 100 US-Dollar günstiger angeboten werden. Wann es jedoch den Markt erreicht, ist bisher nicht klar.