News : Sapphire stellt AM3-Mainboard mit 785G vor

, 18 Kommentare

AMD stellte vor kurzem den 785G-Chipsatz vor, der den erfolgreichen 780G ablösen wird. Dabei hat AMD einige kleine Verbesserungen vorgenommen und die meisten Hersteller haben entsprechende Produkte bereits angekündigt. Mit Sapphire ist nun ein Nachzügler dran.

Die Sapphire-Platine wird auf den Namen „Pure 785G“ hören und im Micro-ATX-Format produziert werden. Der Sockel fasst sämtliche AM3-Prozessoren sowie zwei DDR3-Speichermodule mit einer maximalen Kapazität von jeweils vier Gigabyte. Die Taktfrequenz kann bis zu 1.600 MHz betragen. Darüber hinaus findet der Käufer auf der Platine einen PCIe-x16- sowie zwei altgediente PCI-Slots vor. Die Möglichkeit, eine zweite Grafikkarte zu betreiben, gibt es nicht.

An maximal sechs SATA-II- sowie einem IDE-Anschluss können Festplatten oder andere Laufwerke angeschlossen werden. Weitere Geräte können zum Beispiel über acht USB-2.0-Anschlüsse betrieben werden. Die I/O-Blende stellt darüber hinaus einen FireWire-, einen 7.1-OnBoard-Audio-Port sowie einen Gigabit-LAN-Controller zur Verfügung. Der 785G-Chipsatz von AMD kommt mit einer integrierten Radeon HD 4200 als Grafikeinheit daher.

Sapphire Pure 785G
Sapphire Pure 785G

Auf dem Sapphire Pure 785G kann man diese entweder über D-SUB, DVO oder über HDMI ansteuern. Eine genaue Angabe, wann genau und für welchen Preis das Mainboard erscheinen wird, macht der Hersteller leider nicht.