News : Amazons Kindle bereits millionenfach verkauft?

, 30 Kommentare

Obwohl Amazon in dieser Woche die Quartalszahlen für das vierte Quartal des letzten Jahres veröffentlichte, schwieg sich der Konzern über die Verkaufszahlen des eigenen eBook-Reader-Lineups aus. Wie TechCrunch allerdings erfahren haben will, muss sich das Online-Versandhaus keinesfalls verstecken.

Bereits bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse teilte Jeff Bezos, Gründer and CEO of Amazon.com, mit, dass bereits „Millionen von Nutzern“ einen Kindle besäßen. Bereits diese Angabe übertraf die Erwartungen der Analysten, die bis zum Ende dieses Jahres mit einem weltweiten Absatz von 2,5 Millionen eBook-Readern von Amazon rechneten. TechCrunch will nun von dem Versandhaus nahestehende Quellen erfahren haben, dass Amazon bereits im Dezember die Marke von 3 Millionen verkauften Kindle-Geräten überschritt. Hier zählt allerdings auch die erste Version des eBook-Readers hinein, die bereits seit 2007 zumindest in den USA auf dem Markt ist. Wahre Impulse dürfte Amazon allerdings erst mit dem Kindle 2 und dem neuen Kindle DX erfahren haben. Mittlerweile bietet Amazon treuen Kunden auch Gratisversionen des Readers an, was der Verbreitung ebenso entgegen kommen dürfte, wie die langsam Einzug haltenden lokalisierten Angebote im Kindle-Online-Shop. Apples iPad dürfte es angesichts dessen nicht leicht haben, sich zumindest auf dem Gebiet der eBook-Reader schnell durchzusetzen.