News : Dell „Mini 5“ mit Android und Snapdragon

, 34 Kommentare

Mit dem „Mini 5“ hat Dell auf der diesjährigen CES ein Produkt angekündigt, das mit einem fünf Zoll großen Touchscreen daher kommt und sich als eine Mischung aus Smartphone und Tablet-Rechner versteht. Die Markteinführung wird wohl in ein paar Monaten stattfinden, verwunderlich ist der angebliche Preis von über tausend Dollar.

Angesichts der aktuellen Vorstellung des Apple iPad, welches preislich bei 500 US-Dollar beginnt, muss Dell den bisher bekannten Preis von 1.098 Dollar (knapp 800 Euro) wohl stark nach unten korrigieren.

Das Mini 5 wurde erst unter dem Namen Streak bekannt. Im Inneren des Geräts werkelt der von anderen Smartphones bekannte Snapdragon-Prozessor von Qualcomm mit einem Gigahertz Taktfrequenz. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 1.6 zum Einsatz, womöglich passt Dell diese aber noch etwas an. Der Touchscreen soll 800 x 480 Pixel auflösen und sowohl kapazitiv sein als auch Multitouch unterstützen. Ob es sich bei dem Display, wie von einigen angenommen, tatsächlich um eines mit OLED-Technologie handelt, ist offiziell noch nicht bekannt. Für Fotos sorgt eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, gespeichert werden kann auf einer mircoSD-Karte. Als Konnektivitätsmöglichkeiten des UMTS-Geräts stehen WLAN und Bluetooth zur Wahl.

Die Kollegen von CrunchGear trafen Michael Dell, seines Zeichens CEO des gleichnamigen Unternehmens, in der Schweiz und filmten eine Sequenz in der Micheal Dell das Mini 5 zeigt.

YouTube-Video: Michael Dell Shows TechCrunch The Dell Mini 5

Wie lange der 1.530-mAh-Akku des Mini 5 in der Praxis durchhält, ist noch unbekannt. Das Gerät wird in verschiedenen Farben angeboten, darunter rot, schwarz und pink. Wann genau das Mini 5 in den Handel kommt, ist ebenfalls unklar, die Aussage lautet lediglich „in a couple of months“ (in ein paar Monaten). Bekannt ist bereits, dass Dell in naher Zukunft weitere Geräte der Serie mit anderen Displaydiagonalen plant, beispielsweise ein Mini 3.