News : MSIs Tablet „E-book“ mit „Tegra 2“ ausprobiert

, 20 Kommentare

Nvidia hat mit dem neu vorgestellten „Tegra 2“ den Stein für Tablet-PCs ins Rollen gebracht. Viele namhafte Hersteller zeigen zeitgleich ihre erste Lösung, so auch MSI, die mit einem 10 Zoll großen Modell antreten wollen.

Dank der Neuentwicklung von Nvidia in Form des Tegra 2 gleichen sich nahezu alle ausgestellten Tablets bis auf minimale Unterschiede. MSIs E-book ist deshalb auch schon in einem sehr fortgeschrittenen Zustand anzutreffen, lediglich kleinere Problemchen sind noch vorhanden. Diese treten hier und da mit dem Touchpad auf, was aber in erster Linie auch auf die Zusammenarbeit mit dem Betriebssystem zurückzuführen ist. Installiert ist auf dem Modell nämlich das aktuellste Android, was sich als deutlich flexibleres Betriebssystem erweist, als es Windows 7 für solch ein großes Touchpad und dessen Funktionen ist. MSI steht mit der Meinung nicht allein da, quasi alle lauffähigen Tablets waren mit Android ausgerüstet.

CES 2010: MSIs Tablet E-book

MSI glaubt, diese Art des Tablet noch im ersten Halbjahr dieses Jahres anbieten zu können. Der Preis wird sich dabei an vielen Punkten orientieren. Die Grundlage ist zwar bei den meisten Herstellern identisch, doch wird unter anderem eine verbaute SSD entscheiden, wie teuer das Tablet wird – bei 32 GByte eher günstiger denn mit 128 GByte. Internetzugang wird es bei MSI nicht nur über WLAN geben, per SIM-Kartenslot kann auch auf das 3G-Netzwerk zugegriffen und darüber ins World Wide Web gegangen werden.

Eine Übersicht sämtlicher Meldungen zur CES 2010 der vergangenen Tage findet sich auf unserer Übersichtsseite.