News : Wird es Upgrades auf WP7 für WinMo-6.5-Geräte geben?

, 16 Kommentare

Seit der Vorstellung von Windows Phone 7 Series als neues Betriebssystem für Smartphones gibt es noch ein ganzes Bündel von Fragen, das nicht beantwortet wurde. Neben den immer noch nicht geklärten Hardware-Anforderungen bleibt auch die Frage, ob aktuelle Geräte mit Windows Mobile 6.5 ein Upgrade erfahren könnten.

Im Vorfeld der Vorstellung des neuen Betriebssystems wurde viel über sehr hohe Hardware-Anforderungen spekuliert. Im Wesentlichen kristallisierten sich dabei aus dem Brei der Gerüchteküche eine Prozessorgeschwindigkeit von einem GHz, eine Mindestdiagonale des Displays von 3,6" bei einer Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten und ein guter Speicherausbau heraus. Microsoft wollte und will allerdings keine Anforderungen bekannt geben. Auch in einem neueren Twitter-Interview mit Alex Reeve, Director von Microsofts Mobile Business Group im Vereinigten Königreich, wich dieser der Frage sehr konsequent aus: „Wir spezifizieren die Geräte bis zu einem sehr detaillierten Level, werden dies allerdings nicht veröffentlichen... Unsere Hardware-Partner werden ihre Produkte speziell für Windows Phone 7 Series bauen.“

Ob dies allerdings Updates bisheriger Geräte ausschließt, wollte er in dieser Deutlichkeit nicht vermelden. Im Gegenteil. Auf die Frage hin, ob Besitzer von Windows-Mobile-6.5-Geräten auf ein Upgrade hoffen können, antwortete Reeve, dass es noch sehr früh sei, über so etwas zu sprechen und es Aufgabe der Hardware-Partner sei, darüber nachzudenken. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass Microsoft wohl keine Restriktionen über die Mindestanforderungen hinaus auferlegt. Speziell das noch recht junge HTC HD2 könnte den Anforderungen entsprechen; zumindest jene aus der Gerüchteküche erfüllt es problemlos. Mehr, auch zur Abwärtskompatibilität des Betriebssystems, ist in der Märzmitte auf der diesjährigen MIX zu erfahren.