Erste 3D-Blu-ray-Disc gelistet

Jirko Alex
43 Kommentare

Der Internetversandhändler Amazon hat die erste und auf lange Zeit wohl einzige 3D-Blu-ray-Disc gelistet, die in Verbindung mit der entsprechenden Technik echtes stereoskopisches Sehen erlauben wird. Mit „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ erscheint allerdings kein Hochkaräter, was Wartende nur mäßig befriedigen dürfte.

[Anzeige: Jetzt Intels Prozessoren der 12. Core-Generation bei Mindfactory kaufen – zu besonders günstigen Preisen!]

Amazon listet den Animationsfilm in der 3D-Version bisher zu einem stolzen Preis von rund 29 Euro. Daneben wird auch eine 2D-Blu-ray-Version gelistet, was technisch aber nicht unbedingt zu erklären ist. So setzen 3D-Blu-ray-Discs auf das MPEG-4-MVC-Kompressionsverfahren, das abwärtskompatibel zum bisher eingesetzten MPEG-5-AVC-Verfahren ist. Konventionelle Blu-ray-Player können dabei die Kerndaten des Films auswerten und beachten das zusätzliche zweite Bild nicht. Neuere 3D-Abspielgeräte nutzen hingegen zwei unterschiedliche Bilder für ein linkes und rechtes Auge und greifen in vollem Umfang auf die MPEG-4-MVC-Daten zu.

Amazon gibt an, dass der 3D-Animationsfilm am 01. Juni erscheinen soll. Er dürfte damit auf lange Sicht ein Alleinstellungsmerkmal besitzen, sind bisher doch keine konkreten 3D-Veröffentlichungen geplant. So will 20th Century Fox James Camerons Avatar wohl erst im nächsten Jahr als 3D-Version veröffentlichen, wohl, um eine erneute Kinoveröffentlichung Ende des Jahres nicht zu gefährden. Weitere Filme, wie „Monster vs. Aliens“, sollen etwa mit bestimmten 3D-Blu-ray-Playern gekoppelt werden wohingegen andere erst zum Ende des Jahres zu erwarten sind. Dazu gehören etwa Disneys „Weihnachtsgeschichte“ sowie die Neuverfilmung von „Alice im Wunderland“.