News : Apple stellt Keyboard Dock für iPad vor

, 70 Kommentare

Ein Zubehörteil, welches seit der Vorstellung des iPad Ende Januar gefehlt hat, ist eine Dockingstation mit Tastatur. Zwar ist die Bedienung auch über den kapazitiven Touchscreen möglich, jedoch ist an ein wirkliches Arbeiten am heimischen Schreibtisch auf diese Weise nicht zu denken.

Ähnlich wie die Tischladestation für das beliebte iPhone, bietet das Keyboard Dock an der Oberseite einen Anschluss für das iPad sowie an der Rückseite einen PC- oder Stromanschluss sowie eine Line-Out-Buchse, um etwa die Töne bei der Medienwiedergabe über die eigenen Lautsprecher auszugeben. Vor dem aufgesteckten iPad können nun Texte mit der Hauseigenen Tastatur von Apple eingegeben werden, die bereits in ähnlicher Form lange Zeit aus dem Zubehör für den Mac bekannt ist und das übliche Design erhält. Neben einigen Hotkeys für die Helligkeit des Bildschirms, Homebutton oder die Sperre des Gerätes unterstützt die Tastatur auch Funktionen wie Kopieren und Einfügen oder das Löschen des vorher geschriebenen Wortes.

Apple iPad Keyboard Dock

Sonderfunktionen wie das Erzeugen eines Punktes am Ende vom soeben geschrieben Wort oder das Wechseln zwischen mehreren Apps fallen jedoch weg. Zumindest was den Wechsel zwischen mehreren Apps anbelangt, könnte diese Möglichkeit mit dem kommenden Betriebssystem 4.0 zum Funktionsumfang gehören. Das Keyboard Dock ist bereits im Shop von Apple für 69 US-Dollar gelistet und aktuell mit einer Lieferzeit von etwa zwei Wochen versehen.