News : Microsoft trägt „Courier“ zu Grabe

, 52 Kommentare

War noch vor kurzem die Rede davon, dass Microsofts Tablet-Booklet „Courier“ im dritten oder vierten Quartal dieses Jahres in den Handel kommen könnte, gab Microsoft nun auf Nachfrage der Kollegen von gizmodo bekannt, dass man das Projekt zu den Akten gelegt habe und somit möglicherweise kostbare Zeit verliert.

Courier hätte sich für Microsoft als wertvolle Waffe gegen Apples iPad und die Produkte anderer Konkurrenten erweisen können, wird nun jedoch in dieser Form nie auf den Markt kommen. Microsoft-Vizepräsident Frank Shaw sagte dazu lediglich, dass man die gewonnenen Erfahrungen möglicherweise in zukünftige Produkte einfließen lassen werde, aktuell sei ein solches Produkt jedoch nicht geplant.

YouTube-Video

In einer Zeit, da Apples iPad aller Orten in den Medien auftaucht, HP das durch die Palm-Übernahme zugekaufte webOS wohl auf Tablets bringen will und Googles Android immer breitere Verwendung findet, droht Microsoft nun einmal mehr den Anschluss an die Konkurrenz zu verlieren. Ob Microsoft aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat und die mit Courier erprobten Konzepte zeitnah in wirkliche Produkte einfließen lässt, bleibt abzuwarten. Auch im Interesse der Kunden wäre ein weiterer potenter Mitspieler auf dem Tablet-PC-Markt wünschenswert.

YouTube-Video: Microsoft Courier Tablet - PageStream Demo