News : Palm vor dem Verkauf?

, 13 Kommentare

Dass die Verkäufe des Palm Pre deutlich hinter den Erwartungen zurück blieben, ist spätestens seit der Veröffentlichung der Geschäftszahlen im März kein Geheimnis mehr. In Anbetracht der finanziellen Lage des Unternehmens gab es daher bereits seit Wochen Spekulationen, wonach eine Übernahme bevorstehen könnte.

Neben der noch immer interessanten Marke und dem Smartphone-Betriebssystem WebOS könnten potenzielle Käufer dabei vor allem an Palms recht umfangreichen Patentpool interessiert sein, das eine gute Wappnung gegen etwaige Patent-Klagen der Konkurrenz darstellt, die derzeit gerade auch auf dem Smartphone-Markt zum Alltagsgeschäft gehören.

Einem Bericht des Nachrichten-Dienstes Bloomberg zufolge ist das Unternehmen seit dieser Woche zusammen mit Goldman Sachs und Qatalyst Partners auf der Suche nach potenziellen Käufern. HTC – derzeit durch eine Klage von Apple unter Druck – und Lenovo sollen bereits Interesse bekundet haben. Gerade HTC könnte durch Palms Patente neue Munition im Streit mit Apple bekommen. Der Marktwert von Palm liegt derzeit bei rund 871 Millionen US-Dollar.