News : Apple: Kartellverfahren wegen Musikgeschäft

, 51 Kommentare

Das US-Justizministerium soll ein Kartellverfahren gegen Apple initiieren, weil das Unternehmen im Online-Musikgeschäft die marktbeherrschende Stellung ausgenutzt habe. Das Verfahren befinde sich aber noch in einem frühen Stadium, berichtet die New York Times mit Berufung auf Personen, die in das Verfahren eingeweiht sind.

Demnach soll Apple seine dominierende Position als Musikverwerter dazu genutzt haben, um Musik-Labels unter Druck zu setzen. Diese sollten keine Musikstücke, die kurz vor der Veröffentlichung standen, exklusiv und vorab an Konkurrenten wie Amazon.com vergeben. Die Behörde habe bereits Gespräche mit Musik-Labels und den Online-Musikverwertern geführt, in denen laut Behördenvertretern neben den speziellen Vorwürfen gegen Apple auch die aktuelle Marktlage im Online-Musikgeschäft besprochen wurden.