News : „JavaScript-Battle“: Froyo schlägt iOS 4

, 34 Kommentare

In Zeiten wie diesen kommt es für viele vor einer Kaufentscheidungen stehende Nutzer auf jedes Detail an. Vor diesem Hintergrund ist ein aktueller „JavaScript-Battle“, bei dem die Verantwortlichen Android 2.2 („Froyo“) gegen Apples iOS 4 antreten ließen, von durchaus großem Interesse.

Der Gewinner des von Ars Technica veranstalteten Duells heißt Froyo. Konkreter wurde die Geschwindigkeit der Ausführung von JavaScript auf einem mit Android 2.2 laufenden Nexus One mit jener auf einem iOS 4 basierten iPhone 4 verglichen. Im Rahmen der Benchmarks zeigte sich, dass JavaScript auf dem Froyo-Gerät dank einer Optimierung des „Just In Time (JIT)“-Compilers drei mal so schnell ausgeführt wird wie auf dem iPhone 4. Nach diversen Tests, wonach Googles Desktop-Browser Chrome das Safari-Pendant aussticht, scheint somit zumindest in JavaScript-Hinsicht belegt, dass dies auch für den Smartphone-Bereich gilt.

Dazu muss aber bemerkt werden, dass die Ausführung von JavaScript nur einen Teil der Betrachtung der Browser ausmacht. Die Feststellung, dass Safari somit zwangsweise drei mal langsamer ist als der Froyo-Browser, entbehrt jeder Substanz.