3/9 Cougar A-Serie A400 im Test : Für 40 Euro gibt es bessere

, 17 Kommentare

Impressionen

Das Cougar A400 präsentiert sich schlicht in Schwarz, für etwas Farbe sorgen ein paar orange Elemente wie das Fimenlogo in der Mitte des Lüfters. Nicht zu vergessen sind mehrere Lüftungsschlitze an der Seite der Kabelausgänge, welche einen Hitzestau verhindern sollen.

Cougar A400
Cougar A400

Die Verarbeitung ist gewohnt hochwertig und bietet keinen Grund zur Kritik. Auch das Lüftergitter kann dank der Tatsache, dass es sich auf exakt derselben Höhe wie das Gehäuse befindet, überzeugen. Andernfalls könnten Kompatibilitätsprobleme beim Einbau auftreten.

Cougar A400
Cougar A400
Cougar A400
Cougar A400

Als Lüfter kommt das bekannte Gleitlager-Modell aus den vorherigen Serien zum Einsatz. Für den eigens entwickelten, flüssigkeitsgelagerten Lüfter der höher angesiedelten Cougar-Modelle hat es angesichts der Preiszielsetzung nicht gereicht.

Cougar A400 – Lüfter
Cougar A400 – Lüfter

Auf der nächsten Seite: Innenraum