News : Corsairs AX-Netzteile mit 80Plus-Gold-Zertifikat verfügbar

, 37 Kommentare

Mittlerweile hat sich Corsair auch in Deutschland mit dem Verkauf von Netzteilen etabliert. Nun kündigt man die Verfügbarkeit der „Professional AX Series“-Modelle an, die über eine „80 Plus Gold“-Zertifizierung verfügen. Die leistungsstarken und komplett modularen Netzteile sind bereits bei einigen Händlern lieferbar.

Für Enthusiasten und Übertakter mit stromhungriger Hardware, denen zudem eine hohe Energieeffizienz am Herzen liegt, könnten die neuen Corsair-Modelle AX750, AX850 und AX1200 interessant sein. Wie bereits am Namen zu erahnen, bieten sie eine Gesamtleistung von 750, 850 oder 1200 Watt. Die Kabel sind dabei komplett modular gestaltet, so dass auch der ATX-Strang abnehmbar ist. Das „80 Plus Gold“-Zertifikat bescheinigt ihnen einen Wirkungsgrad von mindestens 90 Prozent bei 50 Prozent Last im 115-Volt-Netz, in unserem 230-Volt-Netz seien hier Werte von über 92 Prozent möglich.

Corsair AX1200
Corsair AX1200
Corsair AX1200
Corsair AX1200

Bei der internen Technik setzt Corsair angeblich auf einen Schaltaufbau, der auch in unternehmenskritischen Servern zum Einsatz kommt, wodurch Zuverlässigkeit und Spannungsstabilität auf hohem Niveau rangieren sollen. Als Zeichen der hohen Qualität gibt Corsair sieben Jahre Garantie auf die AX-Serie. Die Netzteile setzen auf eine einzelne 12-Volt-Schiene, deren Belastbarkeit mit 62 Ampere beim 750-Watt-Modell, 70 Ampere beim AX850 und rund 100 Ampere beim stärksten Vertreter angegeben wird. Eine nicht ganz ungefährliche Entscheidung, bei solchen Leistungen auf Single-Rail zu setzen. Für die aktive Kühlung der Komponenten sorgt ein temperaturgesteuerter 120- oder 140-mm-Lüfter und soll dabei leise zu Werke gehen, der Luftstrom werde zudem durch ein spezielles Platinendesign beim Spitzenmodell begünstigt. Eine ausführliche Beschreibung der Technik anhand des 1200-Watt-Modells gibt Corsair in seinem Blog. Weitere Informationen zur Ausstattung der Netzteile sind den offiziellen Produktseiten zu entnehmen.

Corsair AX850
Corsair AX850
Corsair AX750
Corsair AX750

In unserem Preisvergleich werden die neuen Modelle bereits geführt: das Corsair AX750 ab 144 Euro, das AX850 ab 164 Euro und das AX1200 ab 246 Euro. Während diese Kraftpakete für einen Großteil der „normalen“ PC-Nutzer überdimensioniert sein dürften, stellt sich die Frage, ob Corsair in absehbarer Zeit auch Netzteile mit ähnlicher Ausstattung und Effizienz in kleineren Leistungsklassen anbieten wird, neben den aktuellen Serien HX, TX, VX und CX.