News : „Notebook-Monster“ mit Core i7-980X und GTX 480M SLI

, 79 Kommentare

Über den Sinn eines „Notebooks“, das über Hardware verfügt, die sogar High-End-Desktop-Systeme in den Schatten stellt, mag man streiten. Das kanadische Unternehmen Eurocom bietet nun ein wahres „Notebook-Monster“ an, das mit einem Sechs-Kern-Prozessor, zwei „Fermi“-Grafikchips sowie jeder Menge Speicher bestückt werden kann.

Das monströse Gerät trägt den Namen „Panther 2.0“ und kommt mit einem 17,3-Zoll-Display daher, das über LED-Backlight sowie eine Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixel verfügt. Im bis zu 419 × 286 × 60,7 mm großen und 5,3 kg schweren Gehäuse findet eine Menge Hardware Platz. Bei der individuellen Konfiguration steht zum Beispiel ein Intel Core i7-980X als Prozessor zur Auswahl, der eigentlich für den Desktop-Markt bestimmt ist. Ihm können bis zu 24 GB DDR3-Speicher zur Seite gestellt werden. Für die Grafikberechnungen stehen unter anderem zwei Nvidia GTX 480M mit je 2 GByte VRAM im SLI-Verbund zur Verfügung. Im Bereich des Massenspeichers können bis zu vier HDDs oder SSDs gewählt werden, so dass maximal 4 TByte Speicherplatz möglich sind.

Eurocom Panther 2.0

Zu den weiteren Optionen gehören Blu-ray-Brenner, schnelles WLAN, 3-Megapixel-Webcam, TV-Tuner und zahlreiches weiteres Zubehör der gehobenen Klasse. Ein Fingerprint-Sensor sowie der 7-in-1-Kartenleser gehören zum Standardpaket, ebenso wie ein 300-Watt-Netzteil.

Wählt man die maximal mögliche Ausstattung des Eurocom Panther 2.0, kommt man schnell in einen Preisbereich jenseits der 10.000 Euro. In der Basiskonfiguration werden bereits über 2.000 Euro fällig, wobei ein Core i7-930, 6 GB RAM, eine GeForce GTX 285M sowie eine 320-GByte-SATA-HDD zum Umfang gehören.