4/5 Radeon HD 5870 V2 im Test : Asus' neues Referenzdesign ist nicht gut genug

, 92 Kommentare

Sonstige Messungen

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Idle:
    • ATi Radeon HD 5850
      41,5
    • ATi Radeon HD 5870
      42,0
    • Asus Radeon HD 5870 V2
      42,5
    • Nvidia GeForce GTX 470
      44,5
    • Nvidia GeForce GTX 480
      47,0
  • Last:
    • ATi Radeon HD 5850
      56,0
    • ATi Radeon HD 5870
      56,0
    • Nvidia GeForce GTX 470
      64,0
    • Asus Radeon HD 5870 V2
      65,0
    • Nvidia GeForce GTX 480
      68,5

Unter Windows weiß die Lautstärke der Asus Radeon HD 5870 V2 zu gefallen, denn sie liegt mit 42,5 Dezibel auf ein und demselben Niveau wie das Referenzdesign derselben Karte. Was Asus bei der Lüftersteuerung geritten hat, ist uns allerdings völlig unverständlich. Diese reagiert derartig extrem auf die GPU-Temperatur, dass wir uns nicht erinnern können, schon einmal etwas ähnliches zu Gesicht bekommen zu haben. Zu Beginn herrscht durchaus Ruhe im Spiel und diese Ruhe hält bis ca. 80 °C Kerntemperatur an. Wird diese Grenze jedoch überschritten, dreht der Lüfter extrem auf und wird mit 65 Dezibel sehr laut – absolut unverständlich und vor allem unnötig. Spielspaß kommt so kaum zu Stande, zumal der Lüfter kurze Zeit später wieder leise wird; aber auch nur, um dann wieder bei 80 Grad voll aufdrehen zu können.

Temperatur
Angaben in °C
  • Idle:
    • ATi Radeon HD 5870
      37
    • Asus Radeon HD 5870 V2
      44
    • ATi Radeon HD 5850
      47
    • Nvidia GeForce GTX 470
      48
    • Nvidia GeForce GTX 480
      49
  • Last - GPU:
    • ATi Radeon HD 5870
      79
    • Asus Radeon HD 5870 V2
      81
    • ATi Radeon HD 5850
      88
    • Nvidia GeForce GTX 470
      92
    • Nvidia GeForce GTX 480
      92
  • Last - Chiprückseite:
    • ATi Radeon HD 5870
      51
    • ATi Radeon HD 5850
      57
    • Asus Radeon HD 5870 V2
      67
    • Nvidia GeForce GTX 470
      69
    • Nvidia GeForce GTX 480
      69
Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • ATi Radeon HD 5870
      165
    • ATi Radeon HD 5850
      170
    • Asus Radeon HD 5870 V2
      176
    • Nvidia GeForce GTX 470
      182
    • Nvidia GeForce GTX 480
      188
  • Last:
    • ATi Radeon HD 5850
      299
    • ATi Radeon HD 5870
      320
    • Asus Radeon HD 5870 V2
      339
    • Nvidia GeForce GTX 470
      383
    • Nvidia GeForce GTX 480
      448

Die Leistungsaufnahme der Asus Radeon HD 5870 V2 liegt durchweg leicht über dem Niveau des Referenzdesigns. So zieht die Karte unter Windows mit 176 Watt genau sechs Watt mehr aus der Steckdose als das Standard-Modell. Unter Last steigt die Differenz auf 19 Watt an, was in einem Endergebnis von 339 Watt resultiert.

Übertakten
  • Battlefield: BC2:
    • Asus HD 5870 V2 – Übertaktet (925/2.500)
      58,3
    • Asus HD 5870 V2 – Standard (868/2.400)
      54,7
  • Crysis Warhead:
    • Asus HD 5870 V2 – Übertaktet (925/2.500)
      28,7
    • Asus HD 5870 V2 – Standard (868/2.400)
      26,8
  • Metro 2033:
    • Asus HD 5870 V2 – Übertaktet (925/2.500)
      28,9
    • Asus HD 5870 V2 – Standard (868/2.400)
      27,5

Die RV870-GPU auf der Asus Radeon HD 5870 V2 lässt sich recht ordentlich übertakten. Immerhin ein Plus von 57 MHz sind möglich, was einer Frequenz von 925 MHz entspricht. Der 1.024 MB große GDDR5-Speicher ist dagegen etwas hartnäckiger. Denn mehr als 100 MHz und somit 2.500 MHz können wir dem VRAM nicht ohne Bildfehler entlocken. Somit steigt die Leistung je nach Applikation zwischen fünf und sieben Prozent.

Auf der nächsten Seite: Fazit