News : HP bringt Windows-7-Tablet Slate 500

, 38 Kommentare

In der näheren Vergangenheit gab es nur bei sehr wenigen Produkten ein ähnliches Hin und Her wie beim HP Slate. Der auf der diesjährigen CES in Las Vegas vorgestellte Tablet-PC auf Windows-7-Basis war zwischenzeitlich mehrfach wieder verworfen worden. Auch über ein anderes Betriebssystem wurde spekuliert.

Nun hat HP den Verkaufsstart des in Slate 500 umbenannten Tablets bestätigt. Als Basis dient nun doch – wie ursprünglich angekündigt – Windows 7. Angetrieben wird das Slate 500 von einer Atom Z540-CPU mit 1,87 Gigahertz, zwei Gigabyte DDR2-Speicher und einer 64 Gigabyte großen SSD. Das 8,9" große Multitouch-Display verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung und eine Auflösung von 1024 × 600 Pixeln. Für Videotelefonie steht eine Frontkamera mit VGA-Auflösung (640 × 480 Pixel) zur Verfügung, die auf der Rückseite des Gehäuses angebrachte Haupt-Kamera schießt Fotos mit drei Megapixeln.

HP Slate 500
HP Slate 500

Auf ein UMTS-Modem oder einen GPS-Empfänger müssen Käufer leider verzichten. Verbindung zu Datennetzen kann das Slate 500 nur über WLAN (802.11 b/g/n) aufnehmen. Der Speicher kann per SD-Karte erweitert werden. Angaben zur Größe des Gerätes oder zur Akku-Kapazität gibt es nicht. Das Gewicht beziffert HP mit 680 Gramm.

Wann genau die Auslieferung startet, ist nicht bekannt. Verfügbar wird das Gerät vorerst aber nur in den USA sein, als Preis nennt HP 799 US-Dollar (etwa 575 Euro plus Mehrwertsteuer). Im Lieferumfang enthalten sind unter anderem der sogenannte HP Slate Digital Pen für die Stifteingabe und eine Docking Station.