News : MeeGo-Verantwortlicher verlässt Nokia

, 26 Kommentare

Nachdem kürzlich bereits die Stellen des CEO und des Leiters der Smartphone-Sparte neu besetzt wurden, verlässt nun auch ein weiterer Verantwortlicher den finnischen Konzern: MeeGo-Chefentwickler Ari Jaaksi. Seinen Rücktritt verkündete er in einer heimischen Wirtschaftszeitung, inzwischen hat auch Nokia dies bestätigt.

Gründe für die Trennung wurden weder von Jaaksi noch von seinem ehemaligen Arbeitgeber genannt. Nach dem Abgang des Chefs von Nokias Smartphone-Sparte könnte mit Jaaksi ein weiterer Verantwortlicher für die Misere um den Verlust der Technologieführerschaft in den vergangenen Jahren gefunden worden sein.

Nach der Übernahme von Symbian will Nokia gemeinsam mit Intel ein zweites Standbein namens MeeGo etablieren. Seit der Ankündigung im Rahmen des letzten Mobile World Congress in Barcelona hat es jedoch kein marktreifes Gerät in die Regale geschafft. Lediglich das unrühmliche WeTab baut unter der Haube auf MeeGo.

Wer die offene Stelle besetzen und zukünftig die Entwicklung von MeeGo voranbringen soll, ist bisher nicht bekannt. In Anbetracht sinkender Marktanteile und erstarkter Konkurrenz in Person von Google und Apple sollte Nokia nicht zu viel Zeit verlieren.