News : Radeon HD 5770 X2 mit zwei „Juniper“-GPUs gesichtet

, 43 Kommentare

Unter den „Radeon HD 5000“-Grafikkarten ist derzeit nur eine Dual-GPU-Variante in Form des Flaggschiffes HD 5970 mit zwei „Cypress“-GPUs vertreten. Ein chinesischer Hersteller stellte nun aber eine Radeon HD 5770 X2 vor, die mit zwei „Juniper XT“-GPUs aufwarten soll.

Das Unternehmen Yeston will demzufolge die R5770 X2 auf den Markt bringen, auf der zwei „Juniper XT“-GPUs von AMD mit jeweils effektiven 800 Streamprozessoren, 40 Textureinheiten und 16 Rasterendstufen ihren Dienst verrichten. Die Seite PCPOP veröffentlichte Bilder der Karte, die auf ein relativ kompaktes PCB und eine Dual-Slot-Kühlung mit zwei Lüftern hinweisen. Die beiden GPUs kommunizieren dabei angeblich über einen Bridge-Chip von Lucid, ein CrossFire-Anschluss ist aber ebenfalls zu finden. Die Spannungsversorgung setzt dabei auf 4+1-Phasen und wanderte an den oberen Rand der Karte. Im Anschluss daran ist eine PCIe-Strom-Buchse mit 6 Pins zu sehen, was darauf schließen lässt, dass die Karte maximal 150 Watt verbrauchen wird.

Radeon HD 5770 X2 von Yeston

Die beiden GPUs sollen eine Taktfrequenz von 850 MHz besitzen und jeweils auf 1 GByte GDDR5-Speicher aus dem Hause Hynix zugreifen können, der mit effektiven 4.800 MHz zu Werke geht und jeweils über ein 128-Bit-Interface angebunden ist. Als Videoausgänge stehen zwei DVI-Ports sowie HDMI und DisplayPort zur Verfügung.

Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung einer solchen Grafikkarte wirkt angesichts des kurz bevorstehenden Starts von AMDs neuer GPU-Generation etwas ungünstig, da auch schnellere Single-GPU-Modelle zu erwarten sind, die nicht unter typischen Multi-GPU-Problemen wie „Mikro-Ruckeln“ und teils schlechter Skalierbarkeit leiden.