News : Updates für Windows Phone 7 aus zentraler Quelle

, 28 Kommentare

Bislang war unklar, wer die Updates für Smartphones mit Windows Phone 7 erstellt und verteilt. Auf Nachfrage von ZDNet erklärte Microsoft, dass alle Geräte zentral vom Betriebssystem-Hersteller mit Aktualisierungen versorgt werden.

Damit orientiert sich das Unternehmen aus Redmond am Konkurrenten Apple. Für das iPhone werden die jeweiligen Updates direkt vom Hersteller aus über die hauseigene Software iTunes verteilt. Dadurch kommt es zu keinen Verzögerungen durch weitergehende Veränderungen durch unterschiedliche Provider.

Für Windows-Phone-7-Geräte bedeutet dies zugleich, dass alle Geräte prinzipiell für die kommenden Updates geeignet sind. Möglich wird dies unter anderem durch die relativ strengen Hardware-Vorgaben Microsofts. Allerdings wird auch so der Punkt kommen, an dem die erste Generation der WP7-Smartphones nicht mehr ausreichend Leistung für bestimmte neue Funktionen haben wird.

Für den Kunden ist es aber im Vergleich zu Android-basierten Geräten ein großer Vorteil. Dort ist man in den meisten Fällen vom Wohlwollen des jeweiligen Herstellers abhängig, die Beispiele Sony Ericsson und Samsung zeigen, dass zwischen der Veröffentlichung einer neuen Version und dem tatsächlichen Update für bestimmte Geräte Monate liegen können.