News : Micron meldet mehr Umsatz und weniger Gewinn

, 2 Kommentare

Micron Technology, der in den USA beheimatete Speicherchipfertiger, hat neue Quartalszahlen veröffentlicht (hier als PDF-Datei abrufbar). Alles in allem hat Micron im abgelaufenen Quartal zwar den Umsatz steigern können, der Gewinn sank jedoch.

Der Nettogewinn belief sich auf 155 Millionen Dollar (118 Millionen Euro), der Umsatz belief sich auf 2,25 Milliarden Dollar (1,72 Milliarden Euro). Der Gewinn sackte demnach von knapp 204 Millionen Dollar um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum ab. Der Umsatz stieg dagegen um 29 Prozent.

Der Rückgang des Nettogewinnes wird vom Unternehmen, das mit Firmen wie Samsung oder Hynix im Wettbewerb steht, unter anderem mit den niedrigen DRAM-Margen begründet, bei denen allein der Erlös um 19 Prozent sank, da die Verkaufspreise um ungefähr 23 Prozent nachgaben. Das sorgt zwar nicht unbedingt bei Micron für Freude, bei RAM-Käufern hingegen für glänzende Augen, erreichte der Preis für dieses Gut im Dezember seinen absoluten Tiefpunkt 2010.