News : Warnhinweise für Umgang mit Nintendo 3DS

, 36 Kommentare

Der japanische Konsolen-Hersteller Nintendo hat auf seiner Homepage Warnhinweise in Bezug auf den Umgang mit der kommenden Konsole „3DS“ veröffentlicht. Unter anderem verweist der Hersteller darauf, dass der 3D-Modus nur für Kinder über sechs Jahren geeignet sei.

Als Grund wird die Entwicklung der Augen genannt, diese könnten bei sehr jungen Nutzern negativ beeinträchtigt werden. Deshalb sei eine Sicherheitssperre eingebaut, die per PIN von den Eltern deaktiviert werden muss, um auch dreidimensionale Inhalte nutzen zu können.

Aber auch für Spieler höheren Alters hat das japanische Unternehmen Warnungen parat. So wird empfohlen, statt wie üblich erst nach 60 Minuten schon nach einer halben Stunde eine mehrminütige Pause einzulegen, falls man den 3D-Modus nutzt. Dieser Modus ermüde die Augen schneller als die herkömmliche, zweidimensionale Darstellung.

Zusätzlich verweist das Unternehmen auch darauf, dass eventuell nicht alle Nutzer den 3D-Modus vollständig nutzen können und dieser außerdem auch zu Übelkeit und Schwindel führen kann.

Die neue „Handheld“-Konsole soll Ende Februar in Japan auf den Markt kommen, Nordamerika und Europa sollen Mitte März folgen. Der Preis wird bei rund 220 Euro liegen.