News : Sony zeigt Vaio-Notebook mit AMDs Zacate

, 40 Kommentare

Wie bereits berichtet gehört Sony zu den ersten Anbietern von Notebooks mit AMDs neuer „Zacate“-APU E-350 mit 1,6 Gigahertz und zwei Kernen. Auch wenn das Gerät mit seinem 11,6 Zoll großen Display auf den ersten Blick wie geschaffen für den mobilen Einsatz ist, belehrt einen die Akkulaufzeit eines besseren.

Der Akku hat eine Kapazität von 3.500 mAh und ermöglicht Laufzeiten von nur rund drei Stunden. Zusammen mit dem stark spiegelnden Display eignet sich das Gerät somit vermutlich weniger für den Produktiv-Einsatz.

„Fusion“-Netbooks von AMD auf der CES 2011
„Fusion“-Netbooks von AMD auf der CES 2011
„Fusion“-Netbooks von AMD auf der CES 2011
„Fusion“-Netbooks von AMD auf der CES 2011

Zur restlichen Ausstattung des noch namenlosen Notebooks gehören vier Gigabyte Arbeitsspeicher, eine 500 Gigabyte große Festplatte, Bluetooth-3.0- und WLAN-„n“-Unterstützung sowie – neben den üblichen USB-Anschlüssen – eine HDMI-Schnittstelle.

„Fusion“-Netbooks von AMD auf der CES 2011
„Fusion“-Netbooks von AMD auf der CES 2011
„Fusion“-Netbooks von AMD auf der CES 2011
„Fusion“-Netbooks von AMD auf der CES 2011

Wann genau und zu welchem Preis das Gerät in den Handel kommt, ist bislang nicht bekannt. Laut AMD ist ein Start im ersten Quartal wahrscheinlich.