News : 80Plus-Platin-Netzteilprototyp von Enermax

, 32 Kommentare

Enermax wird auf der CeBIT in der kommenden Woche verschiedene neue Netzteile zeigen, darunter auch den Prototypen EXX900, der bereits die 80Plus-Platin-Spezifikationen erfüllt (Testbericht) und als Basis für die nächste Netzteilgeneration aus dem Hause Enermax dienen wird.

Aber auch für das Hier und Jetzt wird Enermax auf der CeBIT neue Netzteile präsentieren. Für Computer mit extrem hohem Leistungsbedarf, wie zum Beispiel sehr grafikintensive Systeme für Gaming, CAD oder Videoschnitt, Industrie-PCs, Workstations und Server, ist die neue MaxRevo-Serie ausgelegt. Sie wird mit 1.200, 1.350 und 1.500 Watt Leistung und 80-Plus-Gold-Zertifikat erhältlich sein und verfügt über sechs 12-Volt-Schienen.

Enermax MaxRevo
Enermax MaxRevo

Im Hinblick auf die neue EU-Norm ErP Lot 6 hat Enermax außerdem die Serien Modu87+ (80Plus Gold; 500, 600, 700, 800 und 900 Watt) und Pro87+ (80Plus Gold; 500 und 600 Watt) überarbeitet und präsentiert sie auf der CeBIT in neuem Design. Die Norm legt fest, dass Computersysteme im Standby-Zustand nicht mehr als ein Watt Strom verbrauchen dürfen (ab 2013: 0,5 Watt), weshalb Enermax im ersten Halbjahr alle aktuellen Serien mit einer optimierten 5V-Standby-Schaltung ausstatten wird. Bereits jetzt wird die Norm von der ErPro80+-Produktfamilie unterstützt, die das Unternehmen im Januar vorstellte.

Enermax Modu87+
Enermax Modu87+