News : AMD verzichtet auf Smartphone-Chips

, 47 Kommentare

Im Rahmen einer Internet- und Technologie-Konferenz der Investmentbank Goldman Sachs sprach AMDs Interims-Vorstandsvorsitzender Thomas Seifert unter anderem über die Smartphone- und Tablet-Pläne seines Unternehmens.

Erst im kommenden Jahr wolle man für Tablets angepasste Chips auf den Markt bringen, ungeachtet der Tatsache, dass schon heute einige Unternehmen AMD-Prozessoren für ihre Geräte verwenden. Eine klare Absage erteilte Seifert hingegen Spekulationen über die mögliche Entwicklung von Smartphone-Chips: „Wir beabsichtigen zu diesem Zeitpunkt nicht den Einstieg in das Smartphone-Segment. [...] Auf diesem Markt gibt es genügend Teilnehmer, die lange gebraucht haben um Geld zu verdienen.“.

Ob diese Unternehmungshaltung von langer Dauer sein wird, kann wohl bezweifelt werden. Zum einen betonte Seifert erneut, dass er nur ein Übergangskandidat gewesen sei und noch immer ist. Zum anderen will man mit der zweiten Generation der sogenannten APUs im kommenden Jahr wir schon erwähnt den Kampf im Tablet-Segment aufnehmen. Eine Weiterentwicklung dieser Chips für Smartphones wäre dann vermutlich kein all zu großer Schritt mehr.