News : Mac OS X Lion erhält iPad-Features

, 38 Kommentare

Zeitgleich mit der Vorstellung der neuen MacBook-Pro-Generation mit Intels „Thunderbolt“-Technologie hat Apple gestern auch eine für Entwickler bestimmte Vorschau auf auf Mac OS X Lion veröffentlicht. Die achte große Version des Betriebssystems soll „viele der besten Ideen des iPad zurück zum Mac“ bringen.

Eine „Mission Control“ genannte Funktion bietet eine Ansicht von allem, was auf dem Mac läuft. Sie vereint Exposé, Dashboard, Spaces und Vollbild-Apps und bietet aus der Vogelperspektive einen Blick auf jede App und jedes Fenster, die auf dem Mac geöffnet sind. Mit einem Fingerstreich zeigt der Desktop alle offenen Fenster gruppiert nach Apps, Miniaturbildern aller Vollbild-Apps sowie dem Dashboard und ermöglicht es mit einem Klick überall hin zu navigieren.

Mac OS X Lion – Mission Control
Mac OS X Lion – Mission Control

Das „Launchpad“ dient wiederum als neues Zuhause für alle Mac Apps. Mit einem einzelnen Klick zeigt Launchpad alle Mac Apps in einem Vollbild-Layout, in dem Apps gestartet, neu sortiert und in Ordnern verwaltet werden können. Man kann Apps auf mehreren Seiten anlegen und durch Wischen zwischen diesen wechseln. Apps, die über den Mac App Store gekauft wurden, werden direkt in Launchpad installiert. Dank der Resume-Funktion kann man Apps nach dem Neustart des Mac oder nach dem Schließen neuerdings wieder so vorfinden, wie man sie zuletzt genutzt hat.

Mac OS X Lion – Mac App Store
Mac OS X Lion – Mac App Store

Lion ermöglicht außerdem auch Vollbild-Apps auf dem Mac. Mit einem Klick startet das App-Fenster im Vollbild und nutzt die gesamte Displayfläche. Durch Wischen kann von einem zu anderen Vollbildfenstern gewechselt werden sowie auch zurück zum Desktop oder Dashboard. Neue Multi-Touch-Gesten und flüssige Animationen sollen zudem eine natürliche und intuitive Interaktion mit dem Mac ermöglichen. Die neuen Gesten beinhalten „Pinch to Zoom“ auf einer Webseite oder einem Bild, nach links oder rechts wischen um eine Seite umzublättern oder zwischen Vollbild-Apps zu wechseln sowie nach oben wischen um Mission Control zu öffnen.

Damit sind die Neuerungen in Lion aber noch nicht am Ende. Eine neue Version von Mail soll ebenfalls ein Vollbild-Layout bieten. Zusammengehörende Nachrichten werden durch Conversations in einer Zeitleiste gruppiert und auch an der Suche wurde gefeilt. Zudem unterstützt das E-Mail-Programm in der neuen Version Microsoft Exchange 2010.

Die neue AirDrop-Funktion ermöglicht es, Daten drahtlos von einem Mac auf den anderen zu kopieren, ohne vorher besondere Einstellungen vornehmen zu müssen. Dokumente werden während des Arbeitens regelmäßig gesichert, so dass man nach einem Stromausfall kein böses Erwachen erlebt, weil die Arbeit von Stunden verloren ist. Aber auch an der Sicherheit wurde gearbeitet: Das komplett neue FileVault bietet eine Full-Disk-Verschlüsselung für lokale und externe Festplatten sowie die Möglichkeit, Daten unmittelbar vom Mac zu löschen.

Die Entwickler-Vorschau auf Lion ist für Mitglieder des Mac Developer Program über den Mac App Store verfügbar. Die finale Version soll im Sommer veröffentlicht werden.