News : Fehlerfreie „Sandy Bridge“-Boards in den nächsten Tagen

, 231 Kommentare

Laut einem Bereich der Branchenseite DigiTimes wollen neben MSI auch die vier anderen großen Mainboard-Hersteller ASRock, Asus, Elitegroup und Gigabyte in den nächsten Tagen mit der Auslieferung fehlerbereinigter „Sandy Bridge“-Hauptplatinen beginnen.

Mit hohen Stückzahlen könne laut dem Bericht aber erst ab Mitte oder Ende April gerechnet werden. In den nächsten zwei Wochen soll die Produktion zumindest 50 Prozent des normalen Wertes erreichen. Die fehlerfreien Mainboards sollen anhand eines „B3“-Logos auf der Verpackung zu erkennen sein.

Durch den Fehler kann die Leistung der SATA-3-Gbit/s-Ports im Laufe der Zeit einbrechen, im schlimmsten Fall werden die angeschlossenen Laufwerke nicht mehr erkannt. Nach dem Bekanntwerden hatten fast alle Mainboard-Hersteller die Auslieferung gestoppt und teilweise Umtausch-Aktionen angekündigt.

Update 18:19 Uhr  Forum »

Wie Gigabyte per Pressemitteilung mitgeteilt hat, werden die ersten Mainboards mit den fehlerbereinigten Chipsätzen bereits in der kommenden Woche bei den ersten Händler verfügbar sein. Auch hier soll per Aufkleber auf das neue „B3“-Stepping hingewiesen werden, zusätzlich wird während des Boot-Vorgangs die neue Version eingeblendet.