6/7 Impactics K.I.S.S.S. im Test : Das Gehäuse zum passiven Betrieb von Intels Sandy Bridge

, 77 Kommentare

Leistungseindrücke

Nachfolgend wollen wir einen kleinen Einblick darin gewähren, wie viel Leistung das von uns zusammengestellte System im Wohnzimmer liefern kann. Zum Vergleich haben wir die Ergebnisse der beiden PicoX-Komplettsysteme, die wir in der Vergangenheit getestet haben, heran gezogen.

Systeme zur Referenz
Bild Bezeichnung Mainboard Prozessor Grafik Speicher Festplatte
Soartec PicoX I
Soartec PicoX I
Soartec PicoX I MINIX 780G-
SP128MB
AMD Athlon
X2 4850e
ATi HD
3200
4 GB Kingston
HyperX
DDR2-800
2x Seagate
ST9500-
420AS
500 GB
Soartec PicoX II
Soartec PicoX II
Soartec PicoX II Zotac H55-ITX
WiFi
Intel Core
i5-650
intern 4 GB Crucial
Value
DDR3-
1333
2x Seagate
ST9500-
420AS
500 GB
Impactics K.I.S.S.S. – Innenraum
Impactics K.I.S.S.S. – Innenraum
Impactics K.I.S.S.S. Foxconn H67S Intel Core
i5-2400S
Intel IGP
HD 2000
8 GB DDR3-1333 MXT DS Series
60 GB

Betriebssysteme und Treiberversionen:

  • Soartec PicoX (I) – AMD Athlon X2:
    • Für die Benchmarks wurde Windows 7 Home Premium 64-Bit genutzt, als Grafikkartentreiber kam der ATI Catalyst 10.1 zum Einsatz.
  • Soartec PicoX (II) – Intel Core i5:
    • Für die Benchmarks wurde Windows 7 Home Premium 64-Bit genutzt, als Grafikkartentreiber kam die Version 8.15.0010.2104 der Intel HD Graphics zum Einsatz.
  • Impactics K.I.S.S.S.:
    • Für die Benchmarks wurde Windows 7 Professional 64-Bit genutzt, als Grafikkartentreiber kam der Intel Grafiktreiber in der Version 15.21.8 zum Einsatz.
3DMark 06
Angaben in Punkten
  • System Score:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      3.115
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      1.742
    • Soartec PicoX
      1.297
  • CPU Score:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      4.709
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      3.393
    • Soartec PicoX
      1.782
  • SM 2.0:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      993
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      530
    • Soartec PicoX
      436
  • SM 3.0:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      1.213
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      692
    • Soartec PicoX
      486
3DMark Vantage
Angaben in Punkten
  • System Score:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      957
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      353
    • Soartec PicoX
      173
  • CPU Score:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      13.353
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      9.137
    • Soartec PicoX
      3.592
  • GPU Score:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      730
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      267
    • Soartec PicoX
      132
Cinebench R10
Angaben in Punkten
  • Rendering (1 CPU):
    • Impactics K.I.S.S.S.
      5.164
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      4.215
    • Soartec PicoX
      1.904
  • Rendering (X CPU):
    • Impactics K.I.S.S.S.
      15.951
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      9.910
    • Soartec PicoX
      3.767
Cinebench R11.5
  • Rendering (1 CPU):
    • Impactics K.I.S.S.S.
      1,29
    Angaben in Punkten
  • Rendering (X CPU):
    • Impactics K.I.S.S.S.
      4,14
    Angaben in Punkten
  • OpenGL:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      5,85
POV-Ray 3.7
Angaben in Sekunden
  • All-CPU Rendering Benchmark:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      95
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      120
    • Soartec PicoX
      388
SiSoft Sandra
  • CPU-Multimedia-Leistung:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      100,55
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      74,67
    • Soartec PicoX
      25,18
    Angaben in Megapixel pro Sekunde (MPix/s)
  • Speicherbandbreite:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      17,83
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      11,57
    • Soartec PicoX
      4,15
  • Speicher-Latenzzeit:
    • Impactics K.I.S.S.S.
      75,00
    • Soartec PicoX
      122,00
    • Soartec PicoX (Core-i5)
      130,00
    Angaben in Nanosekunden

Das von uns im Impactics K.I.S.S.S. verbaute System zeigt, welche Fortschritte es insbesondere in Sachen integrierte Grafikleistung in den letzten Monaten gegeben hat. Das von uns im Jahr 2010 getestete PicoX-System mit Intel Core i5 setzte zwar auf einen von den Eckdaten her noch etwas potenteren Prozessor – allerdings aus der älteren Generation. Die „Sandy Bridge“-Core-i5-CPU des K.I.S.S.S. leistet im Jahr 2011 deutlich mehr – vor allem die GPU. Insgesamt läuft das System rund und sollte für die meisten Media-PCs eindeutig zu viel Leistung bereitstellen, auch wenn die Herstellerangaben der SSD (220/210 Megabyte pro Sekunde beim Lesen/Schreiben) beim Schreiben nicht im Ansatz erreicht werden.

Auf der nächsten Seite: Fazit