News : Neuigkeiten von Lian Li auf der CeBIT

, 17 Kommentare

Bereits gestern konnten wir einen rudimentären Eindruck der neuen Lian Li Gehäuse auf der diesjährigen CeBIT in Hannover vermitteln. Heute befand sich der Messestand im finalen Zustand und brachte einige neue Gehäuse zum Vorscheinen.

Das PC-U6 erweckt viel Aufmerksamkeit, da es bereits aus vergangenen Tagen in leicht veränderter Form bekannt ist. Beide Seitenwände bestehen aus nach außen strukturiert gewölbtem Lochblech, so dass ein schimmernder Blick in den Innenraum möglich ist. Nimmt man die beiden Seitenwände, die lediglich über einen Clip-Mechanismus mit dem Aluminium-Chassis verbunden sind, ab, so ergibt sich im Inneren ein ungewohntes Bild. Im oberen Bereich findet ein µATX-Mainboard seinen Platz. Darunter, auf einem Zwischenboden, können bis zu drei 3,5"-Festplatten, ebenfalls per Clip, befestigt werden. Im unteren Bereich wird schließlich das Netzteil verbaut. Um die externen Kabel, die am Mainboard befestigt werden, anzuschließen, befindet sich eine Klappe am Heck des Gehäuses. Nach einem Gehäuse in Form des Burj Al Arab in Dubai im Jahre 2009 und der mini-ITX-Spinne im vergangenen Jahr, soll das PC-U6 in diesem Jahr als Showcase in Serie gehen und wird in den kommenden Monaten auf dem deutschen Markt erwartet – das gilt im übrigen für alle neuen Lian Li Gehäuse auf der CeBIT.

Neue Lian Li Gehäuse

Weiterhin wurden zwei neue, optisch schlichte Gehäuse vorgestellt. Die beiden Modelle hören auf die Namen PC-Z60 und PC-Z70 und könnten bei ähnlichem Design unterschiedlicher nicht sein. Während das kleine Z60 als Midi-Tower auf dem Markt erscheinen wird, ist das Z70 ein echtes Monstrum mit Platz für Extended-ATX-Mainboards und riesigen Abmaßen. An den meisten neuen Gehäusen sind interessante neue Konzepte zu finden, zu denen neue Entkopplungen für Festplatten, ein neuer Hauptkanal für das Kabelmanagement oder interne Anschlussmöglichkeiten für USB-3.0-Ports des Port-Kits gehören. Genau dies ist beispielsweise beim Z70 zu finden und auf den Fotos vom Messestand abgebildet. Hinter der abnehmbaren Front verbirgt sich ein Hot-Swap für bis zu zehn 3,5"-Festplatten.

Schlussendlich wird es noch einen neuen µATX-Tower geben, der mit seiner Formgebung stark an das vor kurzem getestete Lian Li PC-V1020B erinnert. Das PC-V600F erscheint mit kompletter Lochblech-Front, wird Platz für bis zu zwei 5,25"-Laufwerke sowie sieben 3,5"- und einer 2,5"-Festplatte bieten. Ausgestattet mit einem 140-mm-Lüfter und einem 120-mm-LED-Lüfter sollte in dem kleinen Gehäuse für ausreichend Belüftung gesorgt sein. Zwar sind die Gehäuse des Modells PC-Q11 nicht neu, jedoch ist dort exemplarisch die weiße Farbgebung erkennbar. Entgegen den anderen Farben, die im Hause Lian Li durch Eloxieren erreicht werden, ist die weiße Farbgebung Hochglanz-Lack.